DATENSCHUTZ
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Freitag, 15. Dezember 2017

Auf dem Weg zur richtigen Brille #1

- unbezahlte Werbung durch Nennung der Marken -
Silhouette Inspire DL 3635 mit 10% Rose getönten Gläsern von Ophthalmica

Ich habe nicht nur lange überlegt, sondern auch lange gesucht, bis ich die richtige perfekte neue Brille für mich gefunden habe. Es sollte alles stimmen, denn man möchte ja lange Freude daran haben und sie gerne tragen. Außerdem spielt der Geldbeutel eine große Rolle, aber die Qualität sollte darunter nicht leiden.

Schon vor knapp 2 Jahren, als ich mir meine erste Brille aussuchte, entstand der Wunsch nach einer weiteren Brille, die genau das Gegenteil von meiner Brille mit der schwarzen Fassung sein sollte. Wer modeaffin ist, kann theoretisch nicht nur eine Brille haben und so schaute ich mir immer wieder Brillen an, online und auch in Optikergeschäften. Schnell war klar, es sollte eine sein, die dezent und "farblos" ist, damit ich sie zu allen bunten Looks anziehen kann, wo meine schwarze Brille zu hart dazu aussehen würde.

Unauffällig auffällig bitte. Modern aber zeitlos. Ich nun wieder. Als mich dann viele zart getönte oder klar transparente  Fassungen (Vollrandbrillen) nicht überzeugten, stand fest, es muss eine randlose Brille sein. Zwei Marken kamen für mich Frage, denn die Brille sollte stabil sein, aus hochwertigem Material und mit ausgeklügelter Technik. Wie wichtig das ist, merkte ich, als mir ein Missgeschick mit meiner schwarzen Brille passierte und der Bügel "abbrach". Dem war aber zum Glück nicht so, denn es gibt keine Schrauben an der Brille, sondern nur ein raffiniertes Stecksystem und ich konnte den Bügel sofort wieder anstecken.

Lindberg aus Dänemark und Silhouette aus Österreich, von der meine bisherige Brille ist, waren meine Favoriten. Die Auswahl ist bei beiden Marken wirklich sehr groß und vielfältig. Man kann sich seine Brille selbst individualisieren, es gibt verschiedene Bügel und auch die Hardware in verschiedenen Farben. Selbstverständlich kann man sich auch die Gläserform aussuchen. Das kann jeder Optiker. Man könnte also auch mit einer selber angefertigten Papierschablone kommen und der Optiker würde die Gläser in dieser Form anfertigen.

Silhouette Fassung bei Esther Goeltzer 315€ (inkl. Gläser dann gesamt 661€)
1,6er Relaxgläser von Ophthalmica Paar 306€ + 40€ Tönung für 2 Gläser


Ich habe wirklich ernsthaft ½ Jahr gesucht und konnte mich im Endeffekt nicht zwischen silbernen und goldenen Nasenstegs entscheiden, denn ich trage auch beides an Schmuck und es sollte ja alles zu meiner neuen Brille passen. Es gab auch diverse Braun- und Nude-Töne, aber nie ist der Funke übergesprungen.

Bis ich dann DIE Brille Inspire in dem Silhouette-Journal, welches ich immer zugeschickt bekomme, entdeckte und ich gleich verliebt war. Ich bin dann sofort zu meiner Optikerin Esther Goeltzer in Berlin/Treptow und wollte mir das Modell zur Anprobe bestellen, aber sie hatte sie sogar da und schon war es um mich geschehen.

Das besondere an der Brille? Nasensteg und Scharniere sind Roségold. Hach, große Liebe. Die Gläser sind leicht 10% in Rosé getönt, der Glasrand hochglanz poliert (man kann ihn aber auch matt bestellen). Die Bügel sind grau, sogar etwas transparent, dass man einen Hauch von Licht- und Schattenspiel hat. Die Gläser hätte man in jeder Farbe tönen lassen können, Ophthalmica aus Rathenow im Land Brandenburg färbt jedes Glas individuell per Hand für einen Aufpreis von 20€ je Glas. 

Mir gefielen die getönten Gläser auf Anhieb, sie passten sich einfach noch besser als transparente Gläser an meinen Teint an. Der Rand wirkt edel durch den leichten Farbschimmer. Außerdem wirkt er wie ein Rand. Je nach Kopfgröße gibt es verschieden lange Bügel, die dann vor Ort unter Wärmeeinwirkung in Form gebogen werden, damit sie gut sitzen und nichts drückt. Wichtig ist auch der Abstand zu den Augen und zum Gesicht, dass die Augenbrauen und die Wimpern nicht die Gläser berühren und auch dürfen die Gläser nicht auf den Wangen aufliegen, merkt man besonders, wenn man herzlich lacht. Die Nasenpads gibt es in verschiedenen Materialien, ich habe glatte aus transparentem Kunststoff. Es gibt auch sogar weiche mit Luft gepolsterte. 

Damit der Beitrag nicht zu lang wird, werde ich jetzt aufhören zu schwärmen und erst im nächsten Teil über die richtige Beratung, wichtige Untersuchungen und Gleitsicht- und Relaxgläser berichten und auf was man alles achten sollte.  Ein Tragebild habe ich euch schon gezeigt.

Ich bin erst seit 2 Jahren Brillenträger, wie sieht es bei euch aus?

Kommentare:

  1. Die Brille gefällt mir sehr gut - die Brille an sich und Du mit ihr.

    Rosegoldfarbenes Metall wäre für mich auch perfekt, aber ohne die Tönung der Gläser.

    Gut finde ich Deinen Hinweis zur flexiblen Glasfom. Das wissen die meisten Kunden nicht und es gibt Optiker, die die Kunden mit den Standardformen abspeisen.

    Ich hatte viele Jahre randlose Brillen und besonders die an den Gesichtsschnitt angepasste Glasform gefiel mir.

    Meine nächste Brille soll auch wieder randlos werden. Ich habe gerade keine Lust mehr auf die dunklen Hornfassungen. Aber ich warte noch etwas damit, weil sich meine Werte gerade ändern.

    Ich verstehe auch nicht, warum viele Brillenträger (die Geld für 2 Brillen hätten) nur eine haben, aber 3 Wintermäntel. Die Brille tragen die meisten täglich. Klar ist Abwechslung da schön!

    Toll finde ich bei Deinem Modell die Flexibilität bei der Zusammenstellung.

    LG von Ines - seit 41 Jahren mit Brille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Werte ändern sich auch noch sehr. Habe gestaunt, wie schnell in den letzten 2 Jahren. Aber das ist normal. Aber man kann ja später das Gestell behalten und nur neue Gläser einsetzen lassen. So ist mein Plan.

      Löschen
  2. Deine neue Brille gefällt mir außerordentlich gut. Die Gläser sind auch schön dünn. Für mich funktioniert randlos leider nicht. Bei + 8,5 Dioptrien können sie nicht mehr so dünn geschliffen werden. Oder ich bezahle dafür ein Vermögen. Eine Zweitbrille brauche ich auf jeden Fall. Hab ich neulich bei dem Fahrradunfall gemerkt, wie wichtig das ist.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besonders wichtig, wenn man Autofahrer ist.

      Löschen
  3. Ich glaube, solange habe ich auch meine Brille. Die haben mich im Laden damals richtig gut beraten. Bin total glücklich damit.

    LG und schönes Wochenende. Sabina

    AntwortenLöschen
  4. Die sieht wirklich toll aus, die Brille. Sowas könnte ich mir auch gut vorstellen. Ich jabe aber keine Ahnung, ob mir das stehen würde. Außer Sonnenbrillen hab ich keine. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entweder bestellst Du Dir online einfach mal 3-4 Brillen zur Anprobe, bieten ja viele Brillenshops an oder Du gehst wirklich mal zum Optiker und lässt Dich beraten und probierst ganz viele Brillen. Du merkst ganz schnell, was Dir gut steht.

      Löschen
  5. Deine neue Brille steht dir super schön! Gut das du so lange gewartet hast, bis du nun genau diese gefunden hattest, sie ist perfekt. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  6. Die Brille gefällt mir sehr gut. Ich trage seit ungefähr einem halben Jahr 2 verschiedene Brillen: Eine zum Autofahren und eine zum Lesen. Der Rest geht noch ohne ;-). Hm NOCH ... Ich habe das Gefühl, meine Augen werden mit der Zeit immer schlechter ;-).
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Brille, die ich zum Lesen benötige, ist auch gleichzeitig meine Computer Brille.
      So, das wars nun aber ;-)

      Löschen
  7. Der Augenarzt meinte im letzten Jahr, das ich zwar eine Sehschwäche hätte, diese aber noch nicht stark genug sei...sprachlos verließ ich die Praxis, ging zum nächsten Drogeriemarkt und deckte mich mit denn netten bunten Plastikbrillen für 4.99€ ein. Ohne Brille kann ich nur noch mit weit ausgestreckten Armen stricken (oder lesen) Im nächsten Jahr werde ich mir beim Optiker eine Gleitsichtbrille anfertigen lassen, wahrscheinlich ein Modell mit auswechselbaren Bügeln.
    Dein Brillenmodell gefällt mir auch sehr gut, käme für mich aber wegen der Flügel nicht in Frage, ich schiebe mir meine Brille auch gern mal ins Haar und die Flügel verhaken sich dann unweigerlich mit meinen Locken.
    viele liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Danke für Dein Kommentar!

DATENSCHUTZ
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...