DATENSCHUTZ
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Mittwoch, 14. November 2018

Blogparade - Wie style ich... Leo?

- Werbung wegen Markennennung und Social Network -


Rock Jake*s / Pullover Joseph Janard / Kette Swarovski / Stiefel Regarde

Leo ist wunderbar. Ein Trend, der mittlerweile zeitlos ist, aber immer wieder mal hochgepuscht wird, wie wir aktuell in jedem Store sehen können. Meine Leo-Liebe fing Mitte der 90er Jahre an, als meine Freundin und ich uns die gleichen schwarzen Jacken kauften, jedoch jede mit einem anderem Tierfell-Besatz. Einmal Tiger, einmal Ozelot. Seitdem lässt mich das Animal-Design nicht mehr los und deshalb bin ich auch wieder bei Claudias Blogparade dabei.

Den Teilen mit dem schönen Muster hängt ja (leider) auch etwas altbackenes madamenhaftes nach oder in sehr knapper Ausführung denkt man gleich an männerverführende Frauen. Heutzutage wird Leo modern getragen, lässig, leger, cool kombiniert. Mein momentanes Lieblingsoutfit zeige ich Euch heute. Ein schön schwingender Rock, den ich auch das ganze Jahr tragen kann, ist mein neuester Leo-Kauf. Dazu trage ich einen lockeren etwas großen Pullover (mit Kaschmir, voll schmusig) in zartem Flieder, denn diese Farbe findet sich auch im Rock wieder. Ansonsten passt dazu noch ein kühles Zitronengelb, ein dunkler Beerenton und natürlich Beige oder auch Schwarz.


Und nun bin ich gespannt auf die Leo-Looks der anderen Bloggerinnen!


Sonntag, 4. November 2018

Shiseido Modern Matte Powder Lipstick Nr. 518 Selfie

- Werbung wegen Markennennung -


Spaziergang am Rummelsburger See



Shiseido hat sein Design geändert und das war der Grund, waru, ich mir unter anderem die neuem Lippenstifte angeschaut habe. Die Hülle ist tiefschwarz, fässt sich sehr hochwertig an und der rote Streifen an der Seite ist nicht nur ein Hingucker, sondern so weiß man gleich, wo der Deckel aufgesetzt wird, der magnetisch schließt. 

Die Modern Matte Powder Lippenstifte sind genau das, was der Name verspricht. Moderne Farben, ein mattes Finish, was die Lippen aber nicht austrocknet und eine pudrige Konsistenz. Nach kurzer Zeit merkt man nicht mehr, dass man überhaupt Lippenstift trägt, ich bin sehr begeistert. Die Farbe deckt perfekt nach einmaligem Auftrag, besser geht es nicht. Geruch recht neutral, dafür auch einen großen Extra-Punkt von mir.

Es gibt noch viele schöne Farben, von dezent bis stärker, aber durch die matte Optik sind sie für jeden gut tragbar und nicht extrem auffällig. Wem es doch zu trocken unter den Lippen ist, dem empfehle ich zB. von MAC die Lippenbase oder von Eucerin Lip Aktiv mit LSF 15, aber nur einmal ganz dünn auftragen bitte. 

Donnerstag, 25. Oktober 2018

Blogparade - Wie style ich... Karo?

- Werbung wegen Markennennung und Social Network -


Mantel C&A / Jeans Bonita / Schuhe Gabor / Tasche No Name



Im September startete Claudia ihre Blogparade „Wie style ich...? mit dem Thema Karo und da ich gerade erst meinen alten Karomantel wieder aus dem Schrank geholt hatte, mache ich noch nachträglich mit, denn ich finde diese Blogparade sehr inspirierend und lese immer ganz gespannt die anderen Beiträge. 

Karo mag ich am liebsten auf Jacken, obwohl mir neuerdings auch die vielen karierten Hosen in’s Auge springen, aber da habe ich das Gefühl, dass Karo aufträgt?! Mein kuschliger Mantel macht jedenfalls eine gute Figur und ich mag ihn sehr gerne. Da die Farben in Beige und Brauntönen gehalten sind, kombiniere ich ihn auch dementsprechend. Diesmal mit meinen heiß geliebten Leo-Schuhen. Letztens schrieb ich noch als Kommentar auf einem anderen Blog, dass ich noch gar nicht auf die Idee gekommen bin, Karo & Leo zusammen zu tragen und dann fiel mir ein, dass ich das schon längst getan habe. ;-)

Wenn ich Karo trage, versuche ich den Rest des Outfits ruhig zu gestalten, Accessoires jedoch wie Schuhe oder Tasche können dagegen trotzdem noch mit einem anderen Muster auftrumpfen. Momentan bin ich vom Gefühl her sowieso das Gegenteil von WENIGER, sondern MEHR IST MEHR. Ich glaube, jeder hat so verschiedene Mode-Phasen in seinem Leben.

Herbstspaziergang am Rummelsburger See, Berlin.

Tragt ihr die momentan angesagten karierte Hosen?


Dienstag, 23. Oktober 2018

Mustermix - Graphische Muster

- Werbung wegen Markennennung -


Kleid No Name / Schuhe Jenny  / Kette Swarovski Elements / Tasche Fritzi aus Preußen 

Das Kleid kann man als Kleid oder als Longbluse anziehen. Im Sommer habe ich nur meine schwarzen Birkenstocks dazu angezogen und auch mal meine 3/4 Leggings. Das Outfit ist nun kein richtiger Mustermix, aber das Blusenkleid an sich ist mit graphischen Mustern wild gemixt. Dazu passen nur schlichte Schuhe und Accessoires, um das ganze nicht zu chaotisch wirken zu lassen. Als Jacke habe ich meine rotbraune Lederjacke ausgesucht, eine schwarze passt aber auch gut dazu.


Die Kette passt perfekt dazu. Erstens durch die Form, rund und verspielt hätte nicht dazu gepasst und auch die Farben vom Blusenkleid spiegeln sich dort wider. Als ich zu Hause den Schmuck aussuchte, habe ich mich sehr darüber gefreut, denn die Kette habe ich schon ewig, habe sie auch schon getragen, hatte aber noch kein Oberteil, wo sie so gut zur Geltung kommt. Der Ring ist von Pierre Lang aus der Echt-Silber-Kollektion, die es leider nicht mehr gibt. Der Stein ist ein Kunststein, ich mag ihn sehr, da er lichtdurchlässig ist. 

Ich liebe diese weiten Blusenkleider, nicht nur, dass sie schön kaschieren, sondern sie sie sind so schön beschwingt und sehen einfach lässig aus. Das Teil gab es auch noch in anderen Farben und rückblickend hätte ich mir noch ein zweites Kleidchen gönnen sollen. Gekauft habe ich es im Urlaub in der wahnsinnig liebevoll eingerichteten Boutique „My Rebella“ mit super netten Verkäuferinnen, die ihren Job lieben. Die Anproben dort waren fast eine kleine Modenschau und ich hatte echt viel Spaß. 


Ich überlege, im Winter unter der Longbluse einen engen langärmeligen weißen oder lilanen Rolli zu tragen und Stiefel dazu. Es wäre einfach zu schade, mein Lieblingsteil ein halbes Jahr im Schrank zu verstecken. Mit meiner schwarzen Plüschjacke wird es mir dann auch nicht zu kalt in dem Outfit. 

Mustermix - auch was für Euch?

Sonntag, 21. Oktober 2018

Aber bitte mit Sahne!

- Werbung -



Torte ist nicht gleich Torte. Ich bin absolut verliebt in die süßen Versuchungen und könnte zu jeder Tages- und auch Nachtzeit davon naschen. Zwei Stück Torte ersetzen bei mir auch schon mal das Mittag. 

Meine neueste Entdeckung, der ich schon seit Ewigkeiten auf Instagram folge, ist die Konditorei Martins Place in Berlin Neukölln. Ein kleiner Store, aber gefüllt mit gefühlt 1 Mio. leckerster Torten. Konditormeister Joseph Martin kreiert jede Woche 20 verschiedene Torten und Sonntags hat er die meisten im Angebot. Und besonders stolz ist er auf seine Prinz-Regenten-Torte, die immer nach dem gleichen Rezept gebacken, aber von ihm jedes Mal anders dekoriert wird (nächste Collage, Bild links unten). Also, liebe Berliner, wer heute noch nichts vor hat - auf in die Tortenschlacht. 

Kuchenmanufaktur „Martins Place“
Pannierstr. 29
10247 Berlin




Wir haben schön draußen gesessen und konnten beobachten, wie am laufenden Band neue Kunden kamen und auch mit eingepackten Tortenstücken den Laden verließen. Martins Place liegt nun aber nicht an einer Hauptverkehrsstraße oder an einem Touristenpunkt, nein, die Kunden nehmen den Weg in Kauf, nur um zu sündigen. 

Wer schwebt auch so gerne im Tortenhimmel wie ich?

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Jersey und Strickkleider im Herbst

- Werbung -


Strickkleid Gerry Webber / Stiefel (dunkelblau) Regarde

Strickkleider sind jeden Herbst/Winter immer wieder auf´s Neue beliebt und dieses Jahr gibt es besonders schöne, finde ich. Nicht nur die klassischen mit dem Zopfmuster, sondern viele mit tollen Mustern. In mein neues Kleid habe ich mich spontan verliebt, als ich es auf dem Kleiderbügel hängen sah. Es ist dunkelgrau und verziert mit wunderschönen gestickten Blüten in kühlen Farben.

Das Kleid fällt in der Größe regulär aus, ich habe mich aber für eine Nummer größer entschieden, so sitzt es legerer und hat einen Touch Oversized. Damit Jersey- und Strickkleider weich fallen, sollte man auf gut sitzende  Unterwäsche achten. Es muss natürlich nicht Shapewear sein, obwohl es heutzutage schöne leichte Sachen gibt, die nicht einengen. Ansonsten empfehle ich gerne ein Unterkleid und es bilden sich keine Raffungen, wo sie nicht hingehören.


Bei Peter Hahn findet ihr auch viele bezaubernde Kleider, ich habe euch meine vier Favoriten raus gesucht, die ich jetzt ideal für den Herbst/Winter finde. Wie ihr wisst, stehe ich auf Muster, denn Muster kaschieren so wunderbar und verdecken kleine Unebenheiten, die ich, bedingt durch mein Stoma, auch habe



Tragt ihr auch so gerne Kleider im Herbst und Winter?

Ich finde, zu den aktuellen Midi-Kleidern (und auch Midi-Röcken)
passen höhere Stiefel super gut dazu, so dass man keine Strumpfhose sieht.

Dienstag, 16. Oktober 2018

Blogparade - Wie style ich... Denim?

- Werbung wegen Social Network -


Claudia hat eine neue Blogparade in´s Leben gerufen, die es jetzt seit September diesen Jahrs auf ihrem Blog gibt - ihre Aktion Wie style ich...? und im Oktober geht es Denim, also alles aus Jeansstoff. Diesmal bin ich auch dabei, obwohl ich zwar kaum Jeanshosen anziehe, aber dafür um so öfter Jeansjacken. Hier zeige ich euch heute also meine Jeans-Outfits.

Jeanshosen sind ja schon lange Klassiker und man kann sie zu allem tragen, egal, ob zur feinen Bluse oder zum derben Pulli. Jeanshosen verzeihen auch vieles, man muss nicht so aufpassen wie bei einer eleganten weißen Hose aus empfindlichem Stoff. Laut einer Umfrage bei Ines Meyrose waschen fast die Hälfte ihrer Leser die Jeans nach Riech- und Sichttest, so mache ich es auch. 
Jeansjacken sind im Sommer der Renner für mich, denn sie passen auch zu allen Outfits, sportlich oder etwas schicker mit Kleid. Das Material ist auch schön für Jacken. Es presst sich nicht an den Körper an, somit schwitzt man nicht und es ist windundurchlässig, besonders gut bei kühleren Sommertagen. Jeanshemden kann man auch als leichte Jacken tragen, ich mag sie am liebsten als Kontrast zu weiten Midi-Röcken.
Jeansröcke liebe ich auch sehr, hier mal eine gewickelte Variante. Zu Jeansröcken passen auch
gut Sneaker, so dass sie grade im Urlaub für lange Sightseeingtoren ideal sind.


Ein toller Trend, den ich grade für mich entdeckt habe, ist der Jeans-Allover-Look. Dabei sollte man beachten, dass die Jeansfarben von Jeansjacke oder Jeanshemd und Jeansrock oder Jeanshose fast identisch sind, so wirkt es am harmonischsten. Falls das Oberteil farblich nun nicht so perfekt zum Unterteil passt, dann bitte einen Kontraststreifen einbauen, z.B. einen langen Pullover oder eine Longbluse, so "berühren" sich die unterschiedlichen Jeanstöne nicht. Aber wenn es so sein sollte, why not. 
Bei Jeanskleidern muss man aufpassen, dass der Stoff nicht zu fest ist, sonst kann man sich nicht gut bewegen und das Kleid sieht auch nicht gut aus, wenn man läuft. So geht es mir mit diesem Kleid und deshalb ziehe ich es kaum an, schade, denn es gefällt mir eigentlich immer noch sehr gut.

Wie tragt ihr Denim am liebsten? Sind Jeanshosen
aus eurem Kleiderschrank nicht mehr wegzudenken?

DATENSCHUTZ
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...