DATENSCHUTZ
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Sonntag, 27. Mai 2018

Moppi goes fit - und hat(te) den Blick verloren.

- unbezahlte Werbung wegen Markennennung -
Tüllrock Noa Noa / Schuhe Birkenstock / Shirt Orsay / Tasche Fritzi aus Preußen

Früher war ich immer die Kleinste und die Dünnste. Auf alle Fälle immer die Dünnste. Immer. Über 35 Jahre lang. Immer waren alle dicker, das Wort klingt jetzt negativ, so meine ich das nicht. Ich fand das auch oft schrecklich, so dünn zu sein. Es gab früher auch kaum Kleidung in meiner Größe, oft war alles zu groß.  Als ich 16 war, passten mir Hosen aus der Kinderabteilung, dabei wollte ich fraulich aussehen. Und wie oft war ich später in Boutiquen und es gab keine Hosen oder Röcke für mich in Gr. 32 oder kleiner.

Toll war natürlich, dass ich essen konnte, was ich wollte und ich habe auch immer viel gegessen. Egal was und egal, wie oft am Tag. Meine Oma hat immer gesagt, mit 30 werde ich auch so dick werden wie sie. Da habe ich immer nur gelacht. ;-)) Manchmal, wenn ich krank war und im Krankenhaus, musste ich auch sogenannte "Kosmonautenkost" essen, ein hochkalorisches kleines Tetra-Päckchen mit 2.000kcal.


Ich habe mich auch immer gefragt, wie übergewichtige Menschen oder vollschlanke Frauen so dick werden konnten, wie sie sind. Das kriegt man doch mit - dachte ich. Da tut man doch gleich was dagegen - dachte ich. Da kann man sich doch nicht wohl fühlen - dachte ich.

Melanie von mel-et-fel hat einen wunderbaren Beitrag über die Veränderungen nach ihrer Gewichtsabnahme geschrieben und in den Kommentaren habe ich sie gefragt, wie es dazu kam, dass sie soviel an Gewicht zugelegt hat und ihre Antwort war sehr ehrlich.

Bei mir fing es mit Tabletten an, von denen man *ruckzuck* zu nimmt, manche haben sogar 10kg in einem Monat an Gewicht zugelegt. Ich hatte noch "Glück", bei mir ging es langsamer, aber ich hatte auch Diäten versucht, die natürlich scheitern mussten. Außerdem begann die Umstellung des Körpers, wodurch ich auch weiterhin zunahm, als ich die Tabletten absetzen durfte.

Als ich immer mehr zunahm, merkte ich es zuerst an der Kleidung, die plötzlich enger wurde. Aber ich fand mich immer noch sehr schlank. Auch als ich anfing, mich zu wiegen und gesehen habe, dass ich dicker und dicker wurde, fand ich mich immer noch richtig schlank. Sogar als ich letzten Herbst Gr. 42 kaufen musste, sah ich schlank im Spiegel aus.


Dann sah ich mich auf Fotos, wo auch Freundinnen von mir mit drauf waren  und ich dachte, nee, so sehe ich aus? Ich bin so dick und dicker als XY? Das habe ich nicht gemerkt. Ich dachte, ich bin genauso schlank wie meine Freundinnen mit ihren tollen Figuren. Da merkte ich, dass ich den Blick verloren habe, um mich selbst einzuschätzen, dass ich eben dicker geworden bin und sogar Übergewicht habe bzw. hatte. Ich konnte auch noch keinen Unterschied an mir sehen, wo ich 5kg abgenommen habe, auch nicht bei 7. Aber nach 9kg habe ich es gemerkt, an den Armen, am Bauch und von der Seite.

Am Anfang meiner Diät / Nahrungsreduzierung habe ich meinen BMI-Wert ausgerechnet, denn nur alleine nach dem Gewicht kann man nicht beurteilen, wie gesund man ist. Ich sehe die Werte auch nur als grobe Richtlinie an und nicht, dass ich mich zwingend danach richten muss. Den BMI-Rechner von BIZ finde ich sehr gut, es werden einem auch die Werte angezeigt, die ideal für einen wären und das auch in einem großen Rahmen, bei mir z.B. Normalgewicht 47-61kg.


Hier könnt ihr euren BMI-Wert ausrechnen lassen:

(c) www.BMI-Rechner.biz

Quelle: bmi-rechner.biz


Meine BMI-Werte: 

01. Januar 2018 - BMI von 26,8 - bedeutet Übergewicht
31. Januar 2018 - BMI von 25,6 - leichtes Übergewicht
28. Februar 2018 - BMI von 24,8 - leichtes Übergewicht
31. März 2018 BMI von 24,0 - Normalgewicht
30. April 2018 BMI von 23,3 - Normalgewicht
27. Mai 2018 BMI von 23,1 - Normalgewicht



Ein weiterer Punkt, den man oft außer acht lässt, wenn es um das Gewicht geht, ist die Größe der Brüste. Ines von meyrose.de schrieb vor kurzem, dass der Nachteil von größeren Brüsten ist, dass man immer dicker aussieht, als man eigentlich ist. Da hat sie sowas von recht. Ich beneide Frauen mit kleinen schönen Brüsten und verstehe keine Frau, die sich ihre Brüste vergrößern lässt.

Wisst ihr eigentlich, wie schwer eure Brüste sind? Ich habe sie gewogen. Mit einer sehr amüsanten Methode. Mein Mann hielt sie in den Händen, als ich auf der Waage stand. Lacht nicht, ich wollte es einfach wissen und die Küchenwaage sollte dafür nicht herhalten. Es sind insgesamt 1kg, also je Brust 500g. Ich finde das wahnsinnig viel und auch trotz perfekt sitzendem BH ist mir das auch zu schwer, nicht nur zu groß.

Ich hatte mir gewünscht, 12kg abzunehmen. Aber ich bin angekommen. Ein wenig noch, dann bin ich bei 10kg und wiege dann 57kg und das ist für mich perfekt. Ich habe jetzt einen Monat mein Gewicht gehalten, ohne auf alles zu verzichten geschweige denn zu hungern. Kuchen und Eis muss sein, auf andere Sachen (z.B. Nudeln) kann ich gut verzichten.

Bei LoveT. auf ihrem Blog findet ihr auch viele schöne Beiträge zum Abnehmen und wie man sich in seinem Körper fühlt, wenn er sich im Laufe des Alters verändert.


Kommentare:

  1. Das Phänomen kenne ich. Als ich noch 25 Kilo mehr wog als jetzt, fand ich mich auch nie dick. Dick, das waren die anderen. ICH doch nicht! Fotos aus der Zeit gibt es nur ganz, ganz wenige und die habe ich geflissentlich ignoriert....
    Glückwunsch zur Abnahme und Glückwunsch zum Halten des Gewichtes. Das ist nämlich auch gar nicht so einfach. Du siehst toll aus!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was? Du hast 25kg abgenommen? Wahnsinn! Glückwunsch zu dieser Leistung. Aber interessant, dass Du Dich auch nicht als so dick empfunden hast.

      Löschen
  2. Es freut mich für Dich, dass es so klappt klappt mit Deinem Gewicht. Ich würde sofort 3-4 Körbchengrößen abgeben. B/C anstatt F/G würde mir völlig reichen.

    Alles Gute weiterhin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würde mir auch völlig reichen. Ich habe jetzt 75F.

      Löschen
  3. Du schaust toll aus! Glückwunsch zur Abnahme. Ich kann total verstehen, was Du über große Brüste sagst. Ich habe eine Freundin, die hat ihr Leben lang schwer damit gekämpft, sah auch immer viel dicker aus als sie ist, weil sie einfach sehr große Brüste hatte. Die hat sie sich vor drei Jahren (auch aus gesundheitlichen Gründen) verkleinern lassen, und ist jetzt happy.
    Laut BMI hab ich Übergewicht. Ich find mich aber trotzdem ok, wie ich bin.
    Liebe Grüße Maren
    P.S.: mir gefällt Dein Tüllrock sehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Mann hat laut BMI auch Übergewicht, sieht aber sehr schlank aus. Man sollte den BMI nur als Richtlinie nehmen und gucken, wie das Gewicht verteilt ist und ob man an sich soweit gesund lebt.

      Löschen
  4. Du hast wirklich ein tolles Ergebnis erzielt. Laut BMI habe ich auch Übergewicht. Viel interessanter finde ich jedoch den Körperfettanteil. Wenn ich hier meine Angaben eingebe, liege ich im normalen Bereich. Daher messe ich dem nicht so viel Bedeutung bei. Viel wichtiger ist es, ob die Gefäße in Ordnung sind, die Leber usw.

    Am allerwichtigsten ist es, dass man sich selbst wohl fühlt. Für mich ist das momentan okay so wie es ist, obwohl ich einige Kilo weniger vertragen könnte.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, für mich ist das auch so ein Wohlfühlding. Deshalb reicht mir jetzt auch meine Gewichtsabnahme und ich bin wieder happy in meinem Körper. Bei Dir sieht man auch nicht, dass Du Übergewicht hast. Genau, gesunde Ernährung, Bewegung und glücklich leben - das ist das Beste.

      Löschen
  5. Du siehst toll aus und hast alles richtig gemacht Moppi.
    Schön Dich zu sehen :)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  6. Das hast du toll geschrieben! Genau so ist mir die Gewichtszunahme auch "passiert", ich habe es erst ziemlich spät registriert und es dann auch nicht mehr geschafft abzunehmen. Du hast mich mit deiner Diät sehr inspiriert. <3
    Die Bilder heute sind toll, du siehst glücklich und hübsch aus. :)
    Vielen Dank für den Link und den Hinweis zu meinem Blog!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass ich Dich inspirieren konnte und es bei Dir ja auch so gut läuft!

      Löschen
  7. Ein wunderschönes Outfit Moppi. Tolle Bilder.
    Wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, dann geht das mit dem Abnehmen. Ich gratuliere.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  8. Das ist mir auch so ergangen. Ich habe erst nach 1o Kilo gesehen das wirklich was runter war. Jetzt nach einem Jahr wo ich viele Sachen vom letzten Jahr das erste mal wieder trage merke ich das vieles richtig rutscht. Gürtel müssen her so weit Schlaufen vorhanden sind. Kannst wirklich stolz sein auf Deinen Gewichtsverlust . Daumen drück das wir es halten können ;) Dein look passt super zum aktuellen Wetter und steht dir wirklich gut :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich drück Dir und auch mir ganz doll die Daumen, dass wir das Gewicht halten können. Wir werden das schon schaffen!

      Löschen
  9. Du kannst wirklich stolz auf Dich sein.
    Als ich vor zwei Wochen beim Arzt war, wurde ich routinemäßig vermessen und gewogen und hab den Schock meines Lebens bekommen. 80kg bei einer Größe von 1,63 m. Laut BMI-Rechner schon starkes Übergewicht bwz. fast Adipositas. Mein Arzt konnte es auch nicht fassen. Ich treibe regelmäßig Sport, ernähre mich gesund und trage Größe 40, manchmal auch 38. Mein Freund war ebenso geschockt. Wir besitzen keine Waage, ich orientiere mich an meiner Kleidung. Und die musste ich kleiner kaufen, da ich einiges abgenommen hatte. Und dann der Kiloschock, ich habe mit 70 kg gerechnet, nicht mit 80. Also müssen jetzt noch 15 kg runter. Da bist Du echt eine super Inspiration für mich.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf Kleidergrößen kann man sich irgendwie nie verlassen. Ich staune immer bei Shopping Queen, wenn sie die Gewichts- und Größenangaben machen, was für unterschiedliche Kleidergrößen die Frauen tragen bei fast gleichem Gewicht und gleicher Größe tragen.

      Bei gesunder Ernährung und Sport schaffst Du es auf alle Fälle, abzunehmen. Mir hat Kalorien zählen am Anfang geholfen, denn meine Mittagsmahlzeiten waren immer zu groß, auch wenn es eigentlich recht gesund war.

      Alles Gute!

      Löschen
  10. Hallo Moppi,
    mir ging es auch so. Ich habe in einem Jahr 10 Kilo zugenommen und war davor immer die Bohnenstange. Groß, schlank aber auch Busen :-) Ich habe die Gewichtszunahme nicht gemerkt, weil ich mich nie gewogen habe und ich mich gut fand. Freunde habe mir das gesteckt, auf die nette Art, aber ich war sehr erstaunt, denn ich fühlte mich schlank, aber das spricht auch für unser gesundes Körpergefühl, das wir kein Drama um jedes Kilo machen. Magersüchtig werde ich nie, dafür esse ich zu gerne :-) Mein BMI liegt bei 24 bei 1,78 cm wohl ganz okay. Ich habe bis jetzt 4 Kilo abgenommen, aber bin auch schon ganz zufrieden und meine Ernährung mehr auf gesund, statt Diät umgestellt. Und ich fahre hier in Emden viel Fahrrad und zweimal in der Woche Sport. Ich werde auch mal wieder darüber schreiben. Bin zur Zeit mit nähen beschäftigt, mein neues Hobby. Hab ein schönes Wochenende LG Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Moppi,
    ich bin gerade zufällig auf deinen Blog gelandet und hier bei dieser Post hängen geblieben, denn auch ich habe das problem mit den großen brüsten und dem gewicht dazu. Wie du kann ich die Frauen nicht verstehen, die gerne mehr hätten und ich würde liebend gerne was davon abgeben. Dann bin ich auch noch klein und habe einen kurzen Oberkörper..da wirkt alles gleich noch gestauchter. Deinen BMI Wertemesser habe ich auch gerade ausprobiert und auch bei mir gerade leichtes Übergewicht (1 kg zu viel...das sind die Brüste!! ;) lach) festgestellt :(
    Toll, wie du schonfleißig abgenommen hast! ich bleibe gleich mal da und werde dich weiter stalken ;)
    Liebe Grüße aus Österreich
    Martina

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Danke für Dein Kommentar!

DATENSCHUTZ
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...