DATENSCHUTZ
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Dienstag, 13. Februar 2018

Time to Change

- unbezahlte Werbung wegen Markennennung -

Die meisten Frauen tragen die falsche BH-Größe, behaupte ich jetzt. 85B tippe ich mal? Oder doch Doppel-D? Ich bin doch nicht Dolly Buster. Und operiert bin ich auch nicht, alles echt. Aber wenn ich nach Hause komme, dann erstmal weg mit den scheuernden Teilen. 

So oder ähnlich höre ich es ganz oft und frage dann immer, ob sie schon mal bei einem Bra-Fitting war? Bra-was? Bra-Fitting - das ist die genaue Vermessung von unseren Brüsten. Klingt umständlich und kompliziert, ist es aber nicht. Kann jeder zu Hause machen oder man geht in ein Fach-Geschäft wie Change. Hunkemöller ist kein Fachgeschäft, auch Intimissimi nicht. Am besten sind die ganz alten Wäsche-Geschäfte, wo richtig ausgebildete Fachverkäuferinnen verkaufen. 

Aber ich sage euch eins. Tragt ihr erst einmal einen richtig sitzenden BH, werdet ihr nie wieder andere Modelle kaufen. Nicht nur optisch sieht ein gut sitzender BH viel besser, sondern auch die Schulter, der Rücken und eure Brüste werden es auch danken.

Das Thema könnte ganze Bücher füllen, aber ich versuche, es so kurz wie möglich zu erklären. Körbchen B bedeutet nicht gleich Körbchen B - also B ist nicht immer gleich groß. Bei einem BH mit der Größe 85B ist das B-Körbchen nicht genauso groß wie bei der Größe 70B. Das ist der große Irrtum, was die meisten nicht wissen. Man probiert 80B an und stellt fest, zu eng, also nimmt man eine Nr. größer - 85B und denkt, jetzt muss es ja passen. Aber nun ist das Körbchen zu klein, man müsste dann 85C wählen. Gerne könnt ihr dazu hier noch mehr im "drüber & drunter Blog" lesen.

Meine BH-Größe ist momentan 85F

F klingt unheimlich viel, ist es aber nicht. Ich besitze immer nur 2, max. 3 BHs, da die Größe auch wechselte in den letzten Jahren und ich lieber dann nur einen perfekt sitzenden BH habe anstatt 10 Schlabberteile. Passt ein wenig zu Ines ihrem Radikal-Minimalismus, diesmal zum Thema Unterwäsche. Ob mit Bügel, gefüttert, mit Spitze oder ohne, das ist egal, Hauptsache, er sitzt optimal. Die Brüste müssen gut eingepackt sein, mit einer glatten Fläche, d.h. es darf nicht so eine Art Brötchen auf dem BH aufliegen oder rechts und links etwas raus quellen. Viele wollen keine Bügel tragen, weil die dann drücken. Ja, die Bügel müssen auch zur Brustform passen, dann drücken sie nicht.

Auch die Größe des Unterbrustbandes ist mehr als entscheidend. Es muss eng (!) anliegen, wenn das Band in seiner größten Einstellung zu ist. Leiert es mit der Zeit etwas aus, kann man das Band dann mit den Häckchen enger stellen. Das Band darf vorne und auch hinten (!) nicht zu tief sitzen. Ich empfehle gerne breite Bänder, die tragen sich am angenehmsten und schnüren nicht ein. Und habt keine Angst, wenn ihr das Gefühl habt, es ist zu eng, das ist es nicht. Rutschende BHs dagegen bereiten Schmerzen. Das Unterbrustband muss das Gewicht der Brüste stützen/tragen und nicht nur die Träger. Deshalb schmerzen vielen die Schultern von falsch sitzenden BHs.

Es ist gar nicht einfach, alles aufzuschreiben, was es zu diesem Thema zu sagen gäbe, aber ich hoffe, ich habe euch neugierig gemacht und ihr geht einmal in ein Fachgeschäft, wenn ihr euch einen neuen BH kaufen möchtet. Wer war schon mal bei einem Bra-Fitting?


Kommentare:

  1. BH ohne Brötchenbeigabe - Danke für das Kopfkino an Morgen :) Ja, ist echt besser ohne "Doppelbusen". Ich stimme Deinem Beitrag völlig zu. Bei Stilberatungen frage ich Kundinnen nach ihrer BH-Größe und bin oft erstaunt, dass sie nicht bekannt ist. Wenn der letzte Kauf so lange her ist, hat sich die Größe seitdem meistens entweder verändert und die BHS haben große Teile ihres Stützeffekts bereits eingebüsst, weil sie schlichtweg im Lauf der Jahre ausleiern. Ich kaufe meine BHs und Bodys nur im Fachgeschäft oder Fachabteilungen mit Beratung. Selbst wenn ich auf der Stange passende Modelle finde und die aktuelle Größe kenne, haben die Beraterinnen oft noch welche in der Schublade, die sie dann bei Bedarf hervorholen.

    Danke für die Verlinkung!
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, ich kenne auch Frauen, die ihre BH-Größe nicht kennen oder seit gefühlt 30 Jahren die gleiche Größe nehmen, obwohl ihre Kleidergröße sich ja auch ändert.

      Löschen
  2. Oh ja, zu dem Thema gibt es viel zu sagen, ganz toller Beitrag! Ich habe meine BHs vor 8 Jahren alle entsorgt und mir welche in der richtigen Größe zugelegt. Damals war das gar nicht so einfach, meist war bei C Schluß mit lustig. D galt schon als Übergröße. Wenn man nach E oder F gefragt hatte, wurde man ungläubig angeschaut. Es hat sich seither aber viel geändert. Seit ich meine richtige Größe trage sieht auch die Kleidung darüber besser aus. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ging mir auch schon so. Bei der Frage nach F sagte man mir, solche exotischen Größen führen sie nicht. ;-)

      Löschen
  3. Ein ganz wichtiges Thema. Als ich vor ein paar Jahren in Dubrovnik war, hatte ich einmal eine tolle Beratung in einem Fachgeschäft. Wir verständigten uns zwar mit Händen und Füßen, aber am Ende hatte ich den richtigen BH.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Händen und Füßen. *lach* Kann ich mir gut vorstellen.

      Löschen
  4. Ich habe lange Zeit 85C getragen - und dann vor etwa zwei Jahren kam eine Freundin zu mir, die ein Bra-Fitting gemacht hat und sagte, das könne nicht sein. Von da an trug ich 75G ... (bis ich abgenommen habe)

    Das Blöde ist, dass die Größentabellen in den Geschäften für meine Brustform absolut nicht funktionieren. Die richtige Unterbrustgröße ist ja nicht das Problem (von dem Konzept "sehr enges Unterbrustband" halte ich nichts, ich nehme meinen normalen Umfang fürs Band), sondern das Körbchen - mal davon abgesehen, dass ich selbst jetzt in einem Wäschegeschäft mit Gr. 70F vielleicht 2 BH-Modelle zur Auswahl habe.
    Dabei dürfte 70er Unterbrustumfang für viele Teenies oder auch sehr schlanke Frauen normal sein - warum gibt es da so gut wie keine Auswahl?!

    Und ich halte es auch für ein großes Problem, dass überall suggeriert wird, ein D-Cup sei schon unheimlich groß und E, F, G o.ä. gigantisch. Mein F-Körbchen ist absolut gesehen nicht besonders groß, nur im Verhältnis zu meiner sehr kleinen und schmalen Statur.

    Aber zum Glück gibts ja das Internet. Ich würde mir nur mehr Auswahl bei ungepaddeten BHs wünschen; ungefähr 98% der BHs haben diese blöde Wattierung, die nicht zu meiner Brustform passt. Hmpf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich trage auch nur unwattierte BHs und finde, auch mit Größe F wie Du, bei Change eine gute Auswahl, aber das stimmt, die meistens sind gefüttert.

      Ein ganz ganz enges Unterband trage ich auch nicht, das ist mir zu unangenehm vorne am Brustbein, ansonsten wäre meine Größe die 80.

      Im Internet habe ich auch schon bestellt, aber ich probiere lieber im Laden, denn die BHs sind ja auch unterschiedlich geschnitten und fallen manchmal auch unterschiedlich aus trotz gleicher Größe.

      Löschen
  5. Das ist ja ein ganz leidiges Thema. Und selbst mit Beratung heißt es noch nicht, dass der BH selbst von der angenehmen Sorte ist. Wattierung finde ich eine gute Alternative zu diesen Bügeldingern. Die mag ich leider gar nicht. LG Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber die wattierten BHs haben doch auch Bügel? Oder meinst Du etwas anderes?

      Nimm Dir mal etwas Zeit, gehe zu Change und probiere einfach mal 5-6 BHs mit den unterschiedlichsten Passformen an und Du wirst schnell merken, welche Form sich Deinem Körper am besten anpasst und welchen Du so gut wie nicht spürst.

      Löschen
  6. Ein sehr guter Beitrag. Ich denke auch drüber nach wieder mal im Wäschegeschäft vorbeizuschauen. Mir schneiden meine Träger sehr ein und einiges ist ausgeleiert. Da wird es mal wieder Zeit. Deine Tipps sind super und machen mancher Frau hoffentlich Mut sich gut beraten zu lassen.
    Liebe Grüße aus Thailand, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die Träger einschneiden, tut das nicht nur an der Haut weh, sondern es schadet auch dem Rücken. Mit einem richtigen Unterbrustband wird es auch besser. Also erstmal den Urlaub genießen und danach ab in ein gutes Fachgeschäft. Die Beratung ist auch sehr diskret. Man probiert einen BH an und erst danach kommt die Verkäuferin, wenn man möchte und schaut, ob der BH richtig sitzt und/oder misst aus.

      Löschen
  7. Ich bin mit meinem BH zufrieden, aber ich stimme deiner Aussage voll und ganz zu - eine Professionelle BH-Beratung ist ganz wichtig!
    Liebe Grüße aus Brasilien,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Moppi,

    ein toller Beitrag und da hast Du vollkommen recht, ein nicht gut sitzender BH kann die Hölle auf Erden sein. Ich trage gerne Shapewears, auch mit großen Busen tragbar. Bei mir ein D :-)

    Da ich ja das Nähen für mich entdeckt habe, sind meine Proportionen schon in allen Versionen ausgemessen worden. Mit einen weinenden und lachenden Auge...:-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Du hast absolut Recht, die meisten bleiben bei ihrer, meist falschen, Größe. Irgendwie macht BH kaufen - und v.a. anprobieren! - auch nicht halb so viel Spaß wie Klamotten shoppen, das ist eher vergleichbar mit Badeanzug/Bikini kaufen - auch der Horror! Vielleicht bleibt man deshalb bei seiner bekannten Größe...
    Toller Beitrag!
    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
  10. Ein sehr guter Beitrag! Leider kenne ich das Problem des gut sitzenden BHs auch und ich habe nur 3, die so bequem sind, dass ich sie länger trage. Und wenn Du mich fragst... Natürlich habe ich 85 B! Wobei so eine Mess-Frau mir 80 C gesagt hat. Das ist bei mir aber Mumpitz! Da sehen die Bubis in diesen Nach-oben- Quetsch BHs zwar relativ ,,nett" aus, aber oben schlackert, unten kneift es... Naja, gibt Dinge, die schlimmer sind! Alles Liebe und ein tolles Wochenende, Nessy
    www.salutarystyle.com

    AntwortenLöschen
  11. :-) Super guter Beitrag, liebe Moppi!
    Ich bin immer wieder entsetzt, wie viele sogenannte Fachverkäuferinnen Kundinnen falsch beraten. Man hat mir sowohl bei Palmers wie auch bei Triumph falsche BH-Größen verkauft und die Verkäuferinnen haben die BHs jeweils als passend abgenickt.
    Mir hat neulich der Masseur gesagt, dass mein BH zu eng ist und ich abends völlig erledigt sein müsste (stimmt). Nun bin ich mal wieder auf der Suche nach einem gescheiten Fachgeschäft. Ist gar nicht so leicht.
    Liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Danke für Dein Kommentar!

DATENSCHUTZ
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...