Mittwoch, 15. März 2017

[Bloggigram] Die Sache mit den Händen


Anfang 1991 - ich war (noch) 19 Jahre alt und habe endlich ganz stolz meine Fahrerlaubnis in den Händen gehalten. Seitdem war mein Auto, ein kleiner über 10 Jahre alter Ford Fiesta Bj. 1980 in der Farbe Lila mein treuer Begleiter.

Damals habe ich meine Augen schon genauso geschminkt wie heute. Oben und unten einen ¾ Lidstrich von außen nach innen gezogen. Damals nur ab & zu Lidschatten, aber immer Wimperntusche, fertig. Keinen Lippenstift, keine Foundation, kein Puder. 

Kommen wir nun zu der Sache mit den Händen. Ich gucke momentan sehr sehr gerne Instastories (besonders von Bärbel, die grade wieder auf Reisen ist) und da ist mir aufgefallen, dass ganz ganz viele Frauen ständig ihre Hände im Gesicht haben und auch im Gesicht rum fummeln. Hm. Warum? Ist das jetzt nur eine Angewohnheit, wenn man sich selber filmt, weil man nervös ist oder nicht weiß, wohin mit den Händen?

Meine Mama hat mir schon seit frühester Jugend ständig gesagt "Nicht mit den Händen in´s Gesicht, da sind überall Bakterien dran.". Und ganz ehrlich? Ich hab mich bis heute dran gehalten und finde das auch einleuchtend. Eine Bekannte sagte mal zu mir, sie schminke sich nicht, weil ja alles verwischt, wenn sie sich ständig in´s Gesicht fässt. Da dachte ich mir, wieso fässt man sich denn ständig in´s Gesicht?

Ist euch das auch schon aufgefallen bei anderen Menschen
oder macht ihr das etwa auch?

Wenn ja, gewöhnt es euch ab. *zwinker* Es sieht nicht nur
komisch aus, es ist auch nicht gut für die Haut (und das Make up).

Kommentare:

  1. Wenn ich konzentriert bin fasse ich mir hier vor dem Rechner sicher dann und wann ins Gesicht. Allerdings wasche ich mir immer die Hände wenn ich von draußen rein komme und mich an meinen Arbeitsplatz setzte. Weil ich keine "verkeimte" Tastatur haben mag, auf der ich dann 8 Stunden rumtippe.
    Und ja, es kann nach einem langen Arbeitstag auch sein, dass ich mir die Augen reibe. Da ist aber meist nur Tusche und etwas Kajal. Das macht eigentlich nix. Wimmerl o.ä. habe ich allerdings keine, vom ins Gesicht langen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was sind denn Wimmerl?

      Klar, Hände wasche ich auch immer sofort, wenn ich nach Hause komme, ich hoffe, das ist für alle anderen auch selbstverständlich.

      Löschen
    2. Ich wasche mir die Hände auch wenn ich in der Arbeit an die Tastatur gehe. Und auch dann wieder, wenn ich zwischendrin auf Terminen war, zu Mittag gegessen habe usw.
      Wimmerl sind Pickel.
      LG Sunny

      Löschen
  2. Ich kenne es auch, dass man sich nicht ins Gesicht fassen soll. Manchmal macht man es doch, wenn man überlegt oder sich kratzt. Aber deshalb kein Makeup tragen, würde ich auch nicht.
    Dann darf man sich auch nicht die Nase schnäuzen, da ist dann auch gleich das Makeup im Tuch.

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, ich glaube ich mache das auch wenn ich mich konzentriere. Aber so genau ist mir das nicht aufgefallen. Meist benutze ich Puder und kein Makeup, daher ist das nicht so schlimm.

    Liebe Grüße
    Bo

    AntwortenLöschen
  4. Mir geht es wie den anderen ... ist einfach so ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, ich mag das auch gar nicht mit den Händen ins Gesicht zu gehen. Mich wundert es immer, wenn andere sich ständig ins Gesicht fassen. In der U-Bahn, zuerst der Haltegriff, dann mit der selben Hand ins Gesicht. :-0

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Wie gut, dass Deine Mutti Dir das abgewöhnt hat. Ich bin auch so ein Gesichtwischer :)
    Dein Führerscheinbild ist süß.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...