Freitag, 19. Januar 2018

[Moppi goes fit] Schritt für Schritt

- unbezahlte Werbung durch Markennennung -
Seit dem 05. Januar habe ich, wie so viele andere auch, ein Fitbit-Armband. Ich wollte das erstmal in Ruhe ausprobieren und gucken, wie mir das so gefällt, bevor ich darüber auf dem Blog berichte. Die Bilder, die ihr oben seht, habe ich jeden Tag gemacht. Natürlich noch ein paar mehr, aber da waren auch Freunde mit auf den Bildern, die ich hier selbstverständlich nicht zeigen kann. Das Foto am Abend ist jetzt schon ein kleines Ritual, genau wie der Blick am Morgen, auf die App, wie man die Nacht geschlafen hat.

Aber fangen wir erstmal am Anfang an, bevor wir uns über die Bildchen freuen. Mein Wunsch nach so einem Schrittzähler-Armband besteht schon sehr lange. Nun wollte ich nicht nur irgendeinen, sondern die gehypten Fitbit-Armbänder. Letzten Herbst zum Black Friday habe ich mir dann mit einem super Rabatt ein Flex 2 und das passenden Schmuck-Armband in Roségold gekauft. Die Lieferung dauerte sehr lange, wahrscheinlich wegen der großen Nachfrage, aber ich wollte sowieso erst im neuen Jahr damit anfangen.

Mein Armband hat keine Anzeige, sondern nur Lichtsymbole. Aber es zeigt dann alles auf dem Handy in einer App an, ist für mich völlig ausreichend. Es vibriert, wenn man zu wenig Schritte in der Stunde geht. Immer 10min, bevor die Stunde zu Ende ist, so hat man noch die Chance, die Schrittzahl zu erfüllen. Früher hatte ich immer sehr viel Respekt vor 10.000 Schritten, aber mittlerweile denke ich, das kann jeder gut schaffen, ohne extreme Anstrengung. Meine Schrittlänge habe ich auch ausgemessen, gezählt und mit der Anzahl des Armbandes verglichen, das Armband ist schon recht genau.

Man kann sehr viel individuell einstellen, darüber werde ich dann noch mal ausführlich schreiben. Als erstes habe ich die schon eingestellte Schrittzahl jedoch von 10.000 Schritten auf 3.000 gesenkt, da ich aus gesundheitlichen Gründen nicht so viel laufen kann und um zu sehen, in welchen Schritt-Bereichen ich mich bewege.

Lustig ist es dann auch, wenn man kurz davor ist und einem fehlen noch 250 Schritte, das man dann auch mal in der Wohnung zügig die Flure auf- und ab läuft. ;-)) Aber dann brummt es, wenn man sein (selbst eingestelltes) Ziel geschafft hat, das macht Freude. Wo ich das Ziel nicht erreicht habe, was ihr oben auf den Bildern seht, war ich leider krank.


Wiegetag, Fr., 19.01.2018
65,8 kg = Gleichstand seit 12.01.
gesamt -1,2kg 

Ich hatte gehofft, vielleicht 200g weniger zu haben, aber zumindest habe ich nicht zugenommen. Immerhin. Das war gestern mein an sich oberflächlich betrachtet recht magerer Speiseplan, mir ging es aber auch nicht so gut, deshalb habe ich auch nicht mehr gegessen, aber wie man sieht, hauen die doofen Lebkuchen richtig rein.

Mittagessen
Kartoffelbrot 65g 132kcal
Fischsalat 33g 100kcal
keine Butter
Lebkuchen 120g 460kcal
Nugat 84kcal
= 776kcal

Abendessen
Möhren
2 Eier 310kcal
Banane mit Zimt 100kcal
Tomaten
= 410kcal

Getrunken
Wasser und 2 Gläser Saft

Mein Grundumsatz beträgt übrigens 1350kcal.
Gestern habe ich mich auch nur mäßig bewegt.

Nochmal zurück zum Fitbit. Mich animiert der Schrittzähler sehr, die App ist kinderleicht zu bedienen und die Verbindung zwischen dem Armband und dem Handy funktioniert problemlos. Auch auf dem Dashbord am PC sieht man seine Werte. Sehr gut ist auch die Übersicht, wie viel man getrunken hat, die Trinkmenge kann man ganz einfach mit einem Klick eintragen. 

Wer von euch hat auch diesen oder einen anderen Schrittzähler?
Habt ihr noch Fragen dazu, speziell zum Flex 2?


Donnerstag, 18. Januar 2018

[Bloggeraktion] Mein liebster Wintermantel

- unbezahlte Werbung wegen Markennennung -

Obwohl ich gar keinen neuen Wintermantel habe, zeige ich meine Mäntel noch einmal, denn bei Sabine geht es in ihrer neuen Rubrik "Themenwoche" um den liebsten Wintermantel, wo ich meinen Blog-Beitrag auch verlinke. Aus manchen Teilen bin ich leider rausgewachsen, andere weilen schon lange nicht mehr unter uns und andere ziehe ich immer noch gerne aus. 

Mantel 1-2-3 - Bilder Februar 2014

Als ich den Mantel Anfang Dezember 2013 kaufte, trug ich Kleidergröße 36, die passt mir nun schon lange nicht mehr, aber daran sieht man, wie schnell das gehen kann von Gr. 36 auf Gr. 42. Die letzten zwei Jahre wurde es richtig heftig. Der Mantel war recht teuer, hat aber trotz 70% Daunen und 30% Federn nicht so gut gewärmt und ich wurde auch nie so recht glücklich mit ihm.

Mantel Conzept K - Bilder Februar 2016

Leider passt mir dieser schöne Mantel nicht mehr. Ein Lieblingsmantel gewesen, aber er schlummert friedlich vor sich hin und hofft auf ein Comeback.  Den habe ich immer gerne getragen, wenn es draußen feucht-nass-regnerisch war. Ich mochte ihn auch so, weil man ihn so schön lange noch im kalten Frühjahr tragen konnte, da er durch die Blumen so schön frühlingshaft wirkte.

Mantel Kriss - Bilder Januar 2016

Der Mantel ist schon gefühlte 100 Jahre alt, aber es gibt ihn aktuell noch zu kaufen, auch in Weinrot. Ach, war das damals schöner Schnee. Wenn es so richtig kalt war, so ab 3° abwärts, trage ich ihn. Aber er ist schon ein wenig abgelebt und deshalb ziehe ich ihn so eigentlich nicht mehr an, nur für Anlässe, wo es eher auf warme Sachen anstatt auf schick ankommt wie letztes Wochenende beim Wintergrillen und Lagerfeuer. Der Mantel hält richtig warm, obwohl er nur aus Polyester, auch die Fütterung, besteht.

Mantel Fabiani - Bilder November 2016

Für "ordentlich" habe ich diesen schönen Mantel aus Wollstoff, der hält auch sehr warm und passt sowohl zu Hosen als auch zu Röcken und Kleidern. Der Mantel war echt eine gute Wahl.

Dabei war er erst zweite Wahl. Vorher hatte ich einen Mantel gekauft, von dem ich ganz begeistert war, aber zu Hause gefiel er meinem Mann überhaupt nicht und als ich meiner Mama Bilder schickte, meinte sie auch, der sieht überhaupt nicht gut an mir aus. Also bin ich den nächsten Tag zurück und habe noch einmal alle Mäntel im Kaufhaus durchgeguckt und mich dann diesen entschieden.

Was habt ihr für einen Lieblingsmantel? 

Mittwoch, 17. Januar 2018

[OOTD] Aquamarin - eine neue Leidenschaft

- unbezahlte Werbung durch Markennennung - 
Bei uns am Berliner Ostbahnhof gibt es einen Gerry Weber Store und da ich dort ab & zu bin (Apotheke, früher noch Postamt), schaue ich natürlich jedes Mal rein, besonders der Sale-Ständer interessiert mich. Und da sah ich ihn schon von weitem hängen, die Farbe leuchtete so extrem mang den ganzen schwarzen, grauen, dunklen Oberteilen, den konnte ich einfach nicht übersehen. Vom Design sieht er wie ein Oma-Pullover aus, aber irgendwie mag ich ihn und für 19,99€ anstatt 49,99€ durfte er schnell mit.

Außerdem wurde mir von einem lieben Freund, der immer fein meinen Blog liest, darauf hingewiesen, sozusagen von "Fashinblogger zu Fashionblogger", dass ich nicht so viel Schwarz tragen soll. So, bitteschön, dann eben Farbe. ;-)

Pullover Gerry Weber / Kette Muranoglas 
Kirche Mirow in Mecklenburg mit Sonderausstellung Glasschmuck

Zu Hause dann die tolle Überraschung, dass meine wunderschöne Merinoglas-Kette aus dem letzten Sommerurlaub in Mecklenburg (nein, nicht Italien) so perfekt dazu passt. Sie ist ein Einzelstück und vielleicht habe ich die Möglichkeit, dieses Jahr wieder eine kleine Ausstellung der Designerin besuchen zu können.

Sommerurlaub 2017 - Rundgang Neustrelitz, natürlich mit neuer Kette.

Diesen Beitrag verlinke ich auf Tinaspinkfriday, da geht es bei den Modischen Matronen aktuell um Strick. Außerdem wieder gerne bei Sunny´s  Um Kopf & Kragen, die Aktion läuft leider bald aus, was ich sehr schade finde.

Ich kaufe gerne Schmuck im Urlaub, die Erinnerungen daran
werden dann immer wieder wach, wenn ich den Schmuck trage. 

Dienstag, 16. Januar 2018

Nivea Essentials 24h Feuchtigkeit Pflegeserie

- Werbung -
Nivea überraschte mich mit einem großen Paket voll mit den neuen Produkten der Pflegeserie Nivea Essentials 24h Feuchtigkeit. Abgestimmt auf jeden Hauttyp und besonders gefreut hat mich, dass auch für die Sensibelchen unter uns gedacht wurde.

Es wurde auf allergieauslösende Stoffe verzichtet. Die Tagespflege 24h Feuchtigkeit + Sensitiv hat zusätzlich einen LSF 15, sehr gut. Die beiden Produkte sind auch die Highlights aus der Serie. Ich habe sie getestet, vertrage sie gut, die Nachtpflege noch besser, da meine Haut sehr trocken ist. Das Spannungsgefühl lässt, wie auf der Verpackung versprochen, wirklich nach, sehr angenehm. Beides UVP je 4,99€ für 50ml. 

Oben seht ihr alle Produkte, die es seit kurzem neu gibt. Besonders hat mich natürlich auch die Feuchtigkeitspflege für Trockene & Sensible Haut interessiert. Leider wurde hier nicht auf Parfum verzichtet, auch wenn sie schön duftet, für die empfindliche bzw. für jede Haut ist Parfum nicht gut und eigentlich auch völlig sinnlos. 

In dem Tiegel ist LSF 30 enthalten, in der Tube 15, weswegen ich lieber diese empfehlen würde als die Tube. Je mehr, desto besser. Die Tube kostet 3,99€, der Tiegel 6,99€ für je 50ml. 

Hier ein weiteres interessantes Produkt für zwei unterschiedliche Hautfarben. Ich bin positiv erstaunt, dass die BB Cremé für einen hellen Teint wirklich hell und sogar bei mir recht passend ist. Wem sie dennoch zu dunkel ist, kann noch normale Tagesceme darunter mischen. Sie verteilt sich gut auf der Haut, obwohl sie etwas dick ist, also kein Fluid. Auf der Haut bleibt sie gut liegen und macht das Hautbild ruhig, deckt aber nicht ab wie Make up, was sie ja auch nicht soll. 

BB Cremés sind Allrounder, sozusagen eine Tagescremé und Foundation in einem und auch wieder mit Lichtschutzfaktor, diesmal LSF 20. Wem sie nicht reichhaltig genug ist, der sollte seine normale Tagescreme vorher auftragen und lange einziehen lassen. Im Ergebnis ist sie leicht matt, mit natürlichen Glow würde ich sagen, abpudern somit nicht nötig. Ein großer Vorteil bei trockener Haut, denn Puder kann die Haut noch mehr austrocknen. 

Ich glaube, diese Cremé könnte sich auch zu einem Favoriten entwickeln, ich werde nach einem Langzeittest nochmal berichten. Preis je Sorte 7,99€ UVP für 50ml. 

Von meinem persönlichem Empfinden habe ich bei der Verwendung der Tages- und Nachtpflege 24h Feuchtigkeit Sensitiv und bei der BB Cremé Heller Hauttyp ein angenehmes Hautgefühl und ich habe das Gefühl, die Haut ist gut mit Feuchtigkeit versorgt. 

Habt ihr auch schon Produkte aus der neuen
Nivea Essentials 24h Feuchtigkeit Pflegeserie  ausprobiert? 


Montag, 15. Januar 2018

Fein, feiner, am feinsten - ü30 Blogger & Friends

- unbezahlte Werbung da Markennennung -

Nachdem große Statementketten nicht mehr so angesagt sind, wird es wieder zart um den Hals. Dafür  gerne auch mehrere Ketten zusammen. Feine Armbänder und Ringe sind momentan auch absolut modern. Bei dieser Ü30-Bloggeraktion zeigen wir, wie man den filigranen Schmuck tragen kann.


Viele meiner dünnen Ketten sind ältere Teile und auch Erbstücke. Auch einige kleine Kettenänhänger habe ich noch aus Zeiten, wo diese modern waren. Man denke nur an die Elefanten-Anhänger, die Anfang der 90er Jahre absolut in waren. Ich habe meinen 1991 oder so in dem Dreh gekauft.

Auf dem oberen Bild habe ich jetzt alle meine filigranen Ketten zusammen gelegt und theoretisch könnte man auch alle zusammen tragen. *lach* Nein, das wäre einfach zu viel, aber man sieht, dass man sie alle zusammen kombinieren kann. 

Meine Kombinationen mit zwei und drei Ketten

Hier seht ihr Beispiele, welche Ketten man zusammen kombinieren kann. Die kleine Kette mit den Rubinen habe ich 1978 geschenkt bekommen, da war ich grade mal 7 Jahre alt. Sie war in einem West-Paket. Für mich als Kind enttäuschend, aber jetzt freue ich mich darüber.

Früher war eine einzelne Kette das Highlight schlecht hin, jetzt trägt man gerne mehrere zusammen, auch mit mehreren Anhängern. Vor 2,5 Jahren habe ich damit schon angefangen, zwei verschiedene Ketten zusammen zu tragen. Auch im Sommer bei Sommerhitze mag ich keine großen Ketten, dann lieber meine kleine goldene Love-Kette. Wenn ich große Ohrringe trage, dann mag ich es gerne dezent am Hals wie bei meinem Winter- und Weihnachts-Outfit 2016

Meine Tipps für Ketten

1 kurze Kette
Hemd, Hemdbluse, Poloshirt, Shirt mit Ausschnitt - Kette liegt auf der Haut

2-3 kürzere bis mittellange Ketten
Pullover, Blusen ohne Kragen, Shirts ohne Ausschnitt - Kette liegt auf dem auf Stoff

 1 bis mehrere längere Ketten
alles möglich, auch mit Ausschnitt und Kragen - Kette auch wieder auf Stoff


Wenn man mehrere Ketten tragen möchte, sollte man auf die Länge achten, sie sollten alle unterschiedlich lang sein und der Abstand der Ketten zueinander sollte nicht zu groß sein. Ich schreibe immer sollte, weil tragen kann man natürlich nach Belieben alles. Aber ich empfinde das so als harmonischer.

Mischen würde ich die Farben Gold und Silber nicht unbedingt. Roségold dagegen passt besonders zu Silber. Sehr edel wirken zwei, drei Gold-Ketten zusammen. Falls man nicht die passenden Längen hat, kann man auch zwei Ketten zusammenketten zu einer, so wie ich das auf dem Bild gemacht habe bei der Kette mit dem ägyptischen Kreuz "Anch" (Geschenk aus dem Urlaub in den 90er Jahren von meinen Eltern).


Die Anhänger sollten alle auch nicht zu groß sein, damit sie gut zusammen wirken und sich nicht gegenseitig die Show stehlen. Gerne trage ich auch mal drei Anhänger zusammen wie man auf dem kleinen Bild oben rechts sieht. Es gibt noch eine ganz feine silberne Kette von Swarovski mit Sternzeichen und zwei weiteren Anhängern, steht ganz oben auf meiner Wunschliste. Genau wie Anhänger mit geometrischen Formen, da bin ich leider noch nicht so fündig geworden.

Was auch noch in meiner Sammlung fehlt, sind kleine Anhänger mit Glitzer oder Edelsteinen. Schmuck kaufe ich nicht gerne online, ich muss ihn immer sehen, fühlen und anlegen.

Lippenstift Yves Rocher Pourpre Scintillant

Und nun bin ich gespannt, was meine Ü30-Blogger an feinem Schmuck zeigen.


Freitag, 12. Januar 2018

[Moppi goes fit] Nun schon fast zwei Wochen!

Gasthaus Alter Hafen in Mildenberg im Sommer 2017

Zwei Wochen sind nicht viel,  aber für mich schon eine kleine Ewigkeit, die ich gut durchgehalten habe mit meiner Diät. Ich ernähre mich weiterhin wie bisher, nur eine Süßigkeit am Tag und ein bisschen weniger Menge an Mittagessen. Langsamer kann ich immer noch nicht essen.

Montag gab es zu Mittag Rührei mit Speck und Brot dazu, ich mag das total gerne. Danach drei kleine winzige Mini-Mini-Lebkuchen. Naja, normale halt. ;-)) Ihr wisst schon. Dafür gibt es morgen dann nur zwei. Wie soll ich denn fünf sonst teilen?

Was hab ich gesagt? Zwei Lebkuchenherzen? Ich hatte plötzlich Appetit auf ein Mars nach dem Mittagessen. Es hat göttlich geschmeckt, ich wusste auch, dass es ganz viele Kalorien hat, aber nachdem ich dann im Internet gegoogelt hatte, war ich doch erschrocken über die 448 kcal. Abends hatte ich dann ein völlig schlechtes Gewissen und hab mich geärgert. Ich hätte es halbieren sollen.

Tapfer war ich aber, als am MC Doof vorbei gegangen bin, obwohl mich so ein Doppel-Jalapeno-Burger auf dem Plakat angelacht hat. Mit den Augen hatte ich ihn schon verspeist und den Leuten habe ich irgendwie auf die Teller gestarrt beim vorbei gehen. Einer hat mich komisch angeguckt.

Nochmal tapfer war ich am Mittwoch, als es Plätzchen zum Kaffee bei der Schwiegermutti gab. Ich habe nur vier Plätzchen und einen Lebkuchen genascht anstatt wie eigentlich üblich, alles gleich aufgefuttert. Auch heute steht die Schale mit den Plätzchen bisher unberührt auf der Kommode.

Wiegetag Do., 12.01.2018 65,8kg

- 1,2kg seit 01.01.2018

Im Sommer haben wir oft in Restaurants in Mecklenburg gegessen, an Orten, wo wir mit dem Boot angelegt haben. Das Gutshaus am Alten Hafen liegt direkt an der Havel, es ist tolles Restaurant, die mit regionalen Zutaten kochen aus den Bauernhöfen der nahen Umgebung. Das war ein spezieller Burger für mich, ansonsten gibt es ein Sesambrötchen. Dazu Süßkartoffel-Pommes, voll lecker. Das Fleisch war von einem Bio-Rind und der Ziegenkäse aus dem Ziegenhof, den wir auch besucht haben. Dort habe ich auch Eis aus Ziegenmilch gegessen, voll lecker.

Was ich noch nicht so recht weiß, was ich als Abendbrot gegen 17 Uhr essen möchte/kann/sollte. Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Nudeln, Brot oder Reis fällt aus. Die meisten Gemüse vertrage ich nur in homöopathischen Mengen, das bringt mir dann auch nichts zum satt werden. Zur Zeit esse ich halt ein bisschen Käse, Wurst, ´ne Möhre und mal eine Banane, mal ein Ei, 20g Nüsse inkl. Beeren, Apfelmus oder Quark und sowas halt. Aber zufrieden bin ich nicht damit. Ist vieles doch sehr zuckerlastig, wenn auch natürlicher Fruchtzucker. Aber Zucker ist Zucker.

Jeden Tag Salat möchte ich auch nicht essen und satt möchte ich natürlich etwas werden. Habt ihr eine Idee, was gut sättigend, gesund und "abnehmfreundlich" ist, um es abends noch zu futtern?


Mittwoch, 10. Januar 2018

[Bloggigram] Radikal Maximal

- unbezahlte Werbung durch Markennennung -
Swarovski Ohrringe - gekauft 2013 

Ines von meyrose.de startete vor kurzem die neue Serie "Radikal Minimal" auf ihrem Blog, in der sie Teile  vorstellt, für die sie sich entscheiden würde, wenn sie nur ein einziges Stück aus der jeweiligen Kategorie behalten dürfte. Im ersten Beitrag zeigte sie ein Schmuckstück, auf das sie nicht verzichten möchte.

Da ich selber nicht so minimalistisch und schlicht bin, käme für mich kein kleiner Schmuck in Frage. Für mich muss es schon etwas mehr sein. Ines meinte, ich könnte ja mal mein Gegenstück, also "Radikal Maximal", zeigen. Na da sag ich doch nicht Nein. 

Ich habe eine Weile vor meinem Schmuckschrank gestanden und habe mich dann für diese Ohrringe bzw. Ohrstecker entschieden. Nicht zu klein, nicht zu groß. Glitzer kann nie schaden und die farbigen Steine lassen sie nicht zu elegant wirken. Die Federn kann man auch abmachen und so hat man schon Abwechslung. 

Was wäre euer Schmuckstück, wenn ihr nur ein
einziges behalten dürftet? Schlicht oder auffällig?


Mit diesem Beitrag mache ich wieder bei der Aktion Sunnys Schmuckkästchen mit.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...