DATENSCHUTZ
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Mittwoch, 11. April 2018

Rezept Fruchtiger Chicorée-Salat


Heute zeige ich euch mein bittersüßes Lieblingsrezept für einen ganz schnell gemachten Salat, der zwar eine kleine versteckte Kalorienbombe durch die Rosinen und die Mayonnaise ist, aber trotzdem super gesund. Ich esse ihn als ganze Mahlzeit, niemals zwischendurch und nur ganz ganz selten zusätzlich zu einem  Essen.

Fruchtiger Chicorée-Salat

Chicorée ist ein bitteres Gemüse, welches aber absolut gesund ist. Er enthält viele Mineralien und Vitamine und eignet sich gut zur kohlenhydratarmen Ernährung. 100g haben auch nur 16kcal. Besonders gut schmeckt er mir als Salat, aber auch gebraten in Olivenöl. Nur den sehr bitteren Teil aus der Mitte sollte man unbedingt entfernen. Chicorée sollte auch immer dunkel gelagert werden. In vielen Läden liegen sie deshalb in geschlossenen Pappkartons. 

Inhaltsstoffe je 100g Chicorée

Wasser 94,4g
Kohlenhydrate 2,3
Ballaststoffe 1,3g
Eiweiß 2,3g
Fett 0,2g
Cholesterin 0,0g
Vitamin C 10mg
Vitamin A 0,6mg
Niacin 0,2mg
Kalium 192mg
Calcium 26mg
Phosphor 26mg
Natrium 4mg


Zutaten für 1 Person

1 x Stück Chicorée ca. 100g 23kcal
10g Rosinen und/oder Cranberrys 34kcal
70g Obst aus der Dose 50kcal
ca. 50g gezuckerte Dosenobst-Flüssigkeit 36kcal
½ Banane (50g) 45kcal
10g Mayonnaise 70kcal

Kalorien gesamt: 258kcal (bis ca. 300kcal)

Natürlich sind das alles ungefähre Werte und je nachdem, was man noch dazu tut oder weg lässt, ändern sich auch die kcal-Angaben. Ich esse ihn immer gleich, so schmeckt er mir am besten. Eine ganze Banane ist mir zuviel, deshalb nur eine ½. Habe es auch mit Joghurt anstatt Mayonnaise versucht, aber dann wird der Salat zu säuerlich. 

Den Rohkost-Salat kann man natürlich noch nach Belieben variieren. Ich nehme gerne solche kleinen Fruchtcocktail-Becher, das sind 70g, reicht genau für einen Salat. Ansonsten kann man auch frisches Obst verwenden und nimmt als Flüssigkeit etwas Saft. Gerne kann man noch Nüsse, Chia-Samen oder anderes Leckeres dazu geben. Die Rosinen kann man einen Tag vorher auch noch in Alkohol einlegen.

Ich wiege ja vieles ab, nicht alles, aber eben vieles. Also stelle ich einfach die Salatschüssel auf die Waage, drücke Tara und die Waage stellt sich auf 0g. Nun gebe ich nacheinander die Zutaten gramm-genau dazu, denn man kann vieles ganz schlecht abschätzen und grade bei Mayonnaise und Rosinen kann man sich schnell mit der Menge vertun.


Rosinen, Früchte mit Flüssigkeit, Mayonnaise und Banane gut verrühren. Danach den Chicorée zubereiten. Den Kolben unten großzügig abschneiden, dann vierteln. Den Strunk in der Mitte unbedingt entfernen, denn das ist der bitterste Teil vom Chicorée. Alles klein schnippeln und in die Salatschüssel geben, umrühren, fertig.


Ich könnte nicht nur momentan jeden Tag diesen verdammt leckeren Salat essen, nein, ich esse ihn auch wirklich jeden Tag, am liebsten zum Frühstück. Chicorée ist nicht nur erfrischend am Morgen, sondern er macht auch unheimlich lange satt. Gestern habe ich drei mal den Salat gegessen, hihi. Ich bin echt vernarrt in dieses bittersüße Geschmackserlebnis. 

Kennt ihr Chicorée und mögt ihn auch so sehr wie ich?


Kommentare:

  1. Tolles Rezept! Ich liebe ja alles mit Chicoree, leider gibt es den viel zu selten. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns gibt es den eigentlich sogar in fast jedem Discounter.

      Löschen
  2. Ich mag Chicoree sehr gerne. Wir essen ihn einfach im Salat.
    Dein Rezept klingt lecker, einzig die Mayo und die Rosinen würde ich ersetzen. Esse ich nicht gerne ;)
    Liebe Grüße tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Mayo. *lach* Ich habe früher an ganz viele Sachen Mayo ran gemacht, an Soßen, an fast alle Salate...

      Löschen
  3. Das sieht ja lecker aus, habe mal so etwas ähnliches gemacht und dabei meinen Pulli aus Merinowolle versaut, war zwar ärgerlich aber hat sich vom essen her gelohnt

    AntwortenLöschen
  4. Oh sieht das lecker aus. Da bekomme ich doch gleich Appetit. Chicoree kenne ich gar nicht. Nun bin ich doch ziemlich neugierig geworden.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  5. Ich wusste gar nicht, dass Chicoreé so viele Vitamine in sich birgt und vor allem auch Kalzium. Ich habe genetisch mit sehr spröden Knochen zu kämpfen, weil mein Kalzium Spiegel immer sehr niedrig ist. Ich nehme auch extra Vitamin D, um Kalzium besser verarbeiten zu können, wenn ich ich es aufnehme. Lebensmittel mit Kalzium sind bei mir deshalb immer hoch im Kurs. Dieser leckere Salat wird demnächst auf jeden Fall ausprobiert! :)

    Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  6. Vielleicht geb ich dem Chicorée mal wieder eine Chance. Mir ist der doch echt oft viel zu bitter und ich weiß zwar das wäre auch gesund. Aber man will ja nicht immer nur vernünftig.
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Chicorée. Danke für den leckeren Tipp.

    Liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Danke für Dein Kommentar!

DATENSCHUTZ
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...