Montag, 24. Februar 2014

[DIY Kosmetik] Mera Linda Creme Mera Rosa

Ich durfte mir bei Mera Linda Creme zum Selbermachen aussuchen und habe mich für Mera Rosa* mit natürlichen Rosenöl entschieden, die man bei trockener und reifer Haut benutzt. Das klang sehr verlockend und die gesamten Zutaten versprechen eine Anti-Age-Wirkung, kann ja nicht schaden in meinem Alter. ;-) Außerdem ist noch Arganöl, Rosenwasser, Shea Butter, Panthenol und Rosenduftöl enthalten. Ich liebe Rosenduft und kann schon vorweg sagen, dass die fertige Creme wirklich sehr gut duftet, natürlich hat sie immer diesen leichten NK-Duft, der aber ok ist. Die Creme ist vegan, das ist für viele auch sehr wichtig und für mich war es in erster Linie interessant. Im Lieferumfang enthalten sind die 3 Zutaten-Fläschchen, ein kleiner Tiegel für die fertige Creme und eine sehr schön bebilderte Anleitung, die ich auch wirklich genutzt habe. 
Bevor es los geht, bitte alle Näpfchen & Schüsselchen, Besteck oder Spatel heiß abwaschen, damit alles schön hygienisch ist. Als erstes werden die beiden Zutaten Cremebasis (1) und Wasserphase (2) in zwei Gefäße getan, ich habe dazu kleine Trinkgläser genommen. Beide Zutaten gleichzeitig im Wasserbad erhitzen (oder in der Mikrowelle). Gleichzeitig deshalb, damit so beides die richtige Temperatur hat. Wenn die Cremebasis geschmolzen ist (was schon ein Weilchen dauern kann, ich wollte das Wasser nicht kochen lassen), dann beide Gläser rausnehmen und in anderen Gefäß zusammenschütten. Etwas abkühlen lassen, aber nur kurz, bis alles handwarm ist.
Eigentlich bieten sich als Gefäß leere Gurken- oder Marmeladengläser an, aber mein elektrischer Quirl passte dort nicht rein. Also habe ich eine Schüssel  genommen. Das nächste Mal werde ich aber den Pürierstab nehmen, denn bei der geringen Menge macht sich ein Schneebesen nicht so gut. Nachdem die beiden Zutaten gut verrührt sind, so nach 1-2min, wird die 3. geheime Zutat, hihi, nein, natürlich nicht geheim, sondern den Wirkstoff dazu gegeben und nochmal mit dem elektrischen  Schneebesen kurz verrührt. Ich glaube, man kann auch einen normalen Schneebesen nehmen, aber mit dem elektrischen wird die ganze Creme luftiger & fluffiger. 
Hier nun meine fertige Mera Linda Mera Rosa Gesichtscreme. Ich finde das Design auch total hübsch. Auf dem Deckel kann man noch mit einem wasserfesten Stift (ich nehme immer einen CD-Schreiber, habe meinen nur grade verlegt) das Datum eintragen, wann man die Creme hergestellt hat, sie hält 3 Monate. Verwendet habe ich die Creme auch schon, erstmal nur testweise am Wochenende im Laufe des Tages, also nach meiner eigentlichen Hautpflege. Ich vertrage sie so ganz gut, aber der eigentliche Test, die Creme direkt nach dem Waschen aufzutragen, folgt noch. Ich berichte dann. 

Wer von euch hat auch schon mal Creme selber gemacht? Ich finde dieses Starterkits ganz klasse, um überhaupt erstmal in die Herstellung von Cremes reinschnuppern zu können, bevor man sich alle Zutaten einzeln kauft. Die Gefahr, dass etwas nicht klappt bei der Herstellung von Mera Linda Creme ist sehr gering. Meine Creme ist nicht ganz so moussig geworden und es ist auch etwas daneben gegangen, deshalb ist das Tiegelchen nicht ganz voll, aber das tut der ganzen Sache keinen Abbruch. 

Wer sich auch für die vielen angeboten Gesichtscremes, SerumBodycremes und Peeling interessiert, sollte unbedingt bei Mera Linda vorbei schauen und morgen auch noch mal bei mir, denn ich mache ein Gewinnspiel und ihr könnt eines der tollen Creme-Starterkits gewinnen.

Hier der Link zum Gewinnspiel: Starterkit nach Wahl von Mera Linda


Kommentare:

  1. Ich habe schon immer mal wieder mit dem Gedanken gespielt, selber was herzustellen. Aber letztendlich habe ich mich nie wirklich getraut. Daher finde ich dieses Starterkit ganz toll und sehr interessant. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee, habe auch schon öfters in Erwägung gezogen selbst unter die "Kosmetik-Hersteller" zu gehen, im kleinen DIY-Versuch...aber noch nie durchgezogen :)
    Ich glaub ich setz mich dann jetzt doch mal mehr damit auseinander, tolles Starterkit!
    LG Sabrin <3

    AntwortenLöschen
  3. Stelle seit vielen Jahren Gesichts Wasser, Gesichtsfluid & Körpercreme selbst her, weil ich mit meiner Psoriasis vieles an Kaufkosmetik nicht vertragen habe.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Moppi,
    das klingt klasse! Muss ich mir mal näher ansehen, würde mich auch reizen <3.
    lg

    AntwortenLöschen
  5. Das hört sich ja super an :-)
    Eine Creme selber gemacht habe ich noch nicht^^

    AntwortenLöschen
  6. Hört sich absolut interessant , hab ich so noch nicht ausprobiert . Zur Zeit hab ich noch genug auf , aber mal in nächster Zeit könnte ich mir das vorstellen .

    Lg heidi

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Set und die Idee zum selber machen finde ich vom Hersteller sehr gut. So weiß jeder was in der Creme ist.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...