Freitag, 9. Dezember 2016

[OOTD] One day in my life.

Oft hört man, dass Bloggerinnen sich extra für Fotos zurecht machen und im wahren Leben gar nicht in solchen Outfits rum laufen. Ok, ich bin ehrlich, der Gedanke kam mir auch schon mal bei der einen oder anderen Bloggerin, aber die sind meistens um die 20. An sich nicht schlimm, aber für mich persönlich wäre das nichts, ich zeige nur das, was ich wirklich trage, auch wenn es manchmal eben etwas langweiliger ist. 

Ich ziehe mich immer gerne irgendwie schick an, meistens ein Teil besonders fein, der Rest holt das ganze dann wieder etwas runter, so dass alltagstauglich ist. Auf den Fotos wirkt das ganze dann auch nicht besonders aufregend, obwohl der Rock schon sehr sehr elegant ist. Er ist aus sehr feinem Stoff und hat unten durchsichtige Falten, ich habe ihn euch schon mehrmals gezeigt und hier seht ihr die Deatils vom Rock ganz genau.

An dem Tag waren wir erst auf dem Weg in die Autowerkstatt, mein liebes kleines 11 Jahre altes Auto, was noch nie kaputt krank war, hat grade ein pfeifendes und quietschendes Problemchen mit der Lichtmaschine. Da es momentan richtig kalt ist, darf eine dicke Mütze genauso wenig fehlen wie wärmende Handschuhe. Meine sind von C&A von vorigen Jahr, Fausthandschuhe aus falschem Plüschfell. Dazu trage ich natürlich wie immer im Winter meinen Winterschmuck, der recht dunkel gehalten ist. Meine Fransenhandtasche, die ich im Sommer für den Winter gekauft hatte, trage ich jetzt sehr oft, sie hat eine schöne Größe.
Ich glaube, 99% von euch wissen, vor welchem Möbelhaus ich stehe. *lach* Wir wollten ein Geschenk für liebe Freunde kaufen - einen Bilderrahmen für 7 Fotos, wo Erinnerungsbilder von diesem Jahr rein kommen.

Und hier seht ihr endlich meine neuen grauen Super-Duper-Schnäppchen-Stiefel von Gabor, die ich so gerne anziehe. Sie haben den gleichen Grau-Ton wie die Mütze und der hellgraue Loop ist sozusagen der "Farbtupfer" im doch recht dunklen Outfit. Die dick gefütterte Jacke habe ich letztes Jahr bei C&A gekauft.

Außerdem wollten wir Gänsekeule essen. Gab es aber nicht, obwohl ich extra vorher online geguckt habe, ob es die in "unserem" Möbelhaus gibt. Ja, gibt es sogar mit Bild. Aber nicht an der Theke. Also nur Geschenk gekauft und hungrig von dannen gezogen.
Dafür gab es im Baumarkt, wo wir extra hin mussten, weil es im besagten gelb/blauen Möbelhaus keine Zeitschaltuhren gibt, Entenkeulen, über die ich mich dann extremst ausgehungert hermachte. Das Essen war ganz ok und lecker - für 8,99€ kann ich natürlich keine feinste Küche erwarten. 

Die Herzkette trage ich im Winter auch sehr oft, im Sommer eigentlich nie. Durch das schwarze Lederband wirkt sie halt sehr dunkel und passt somit am besten zu Schwarz und Grau. Die kleinen glitzernden Ohhringe sind Logo-Ohrringe von Pippa&Jean, ich liebe die kleinen Dinger. Auf dem Mützen-Bild ganz oben könnt ihr sie noch besser erkennen. 
Zum Abschluss noch Bilder in unserem Hausflur, da ist das hellste Licht. Man hofft nur immer, dass kein anderer Hausbewohner die Treppe hoch oder runter läuft. ;-) Das Langarm-Shirt von Esprit hat unten am Saum noch eine schöne kleine Spitzenkante, die sieht man leider recht schlecht auf den Bildern. Leider sieht man auch nicht, dass das Shirt komplett mit Silberfäden verarbeitet ist und ganz toll glitzert. Muss ich nochmal extra Glitzer-Bilder knipsen. ;-)

Sehen eure Haare nach Mützen-Gebrauch auch immer so zerzaust aus? Chrissie aus der Edelfabrik hat einen tollen SOS-Tipp für Mützenhaare. Ich habe früher immer, also seit ich 12 war, normale Florena-Creme für die Haare verwendet, den Tipp bekam ich damals von meiner Friseurin.

Kommentare:

  1. Die Fotos mit Winterklamotten oben drüber gefallen mir besonders gut. Ich bin sehr dafür, dass man als Bloggerin im Winter nicht dauernd draußen frieren sollte. Jacken und Mäntel sind doch eine wunderbare UND durchaus auch fotogene Erfindung. Ja, Mützen auch. Bei Dir und bei anderen ... ;)

    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich zeige auch wirklich gerne Winter-Outfits mit Jacke oder Mantel und allem drum & dran und mag es, wenn andere es auch machen.

      Löschen
  2. Bei Chrissie war ich noch nicht, aber einen Mützentipp könnte ich auch gebrauchen! Momentan ist es so: setze ich morgens eine auf, tue ich sie den ganzen Tag nicht runter. Also tausche nur die dicke "draussen" Mütze gegen eine dünne feine Kaschmir Mütze. Sonst sehe ich furchtbar aus! Was machst Du mit Florena? Ich exportiere sie zu Freundinnen nach Paris, die mögen den Duft lieber als den von Nivea, ich konnte das erst gar nicht verstehen, wenn ich liebe NIVEA, riecht für mich immernoch nach "Westen" ;-) Liebe Grüße - Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt kaufe ich fast nur noch Nivea - genau, der Duft nach "Westen". ;-) Die Florena habe ich einfach in die Haarspitzen einmassiert und bin dann mit den eingecremten Händen so mit 1mm Abstand zum Kopf über die Haare gegangen, so hat man die abstehenden Härchen geglättet, ohne die anderen einzufetten. Ich glaub, ich muss da mal Bilder von machen. ;-)

      Löschen
  3. Süße Fotos! Das Outfit sieht toll aus, mit und ohne Mütze :)
    Trägst du deine Haare jetzt länger? Gefällt mir richtig gut so <3

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. So kanns gehen! Jedenfalls siehst Du klasse aus. der Rock ist wirklich etwas ganz besonderes und auch die Tasche ist supi-dupi! Alles Liebe, Nessy

    www.salutarystyle.com

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Outfit! Kannst du so Autofahren? Mir wäre das alles zu dick. Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...