Donnerstag, 28. April 2016

Kennt ihr schon den Tortenzirkus?

Wie? Was? Tortenzirkus? Was ist das? Und was macht man da? Mit Torten jonglieren? Nein, nicht ganz, aber vielleicht etwas. ;-) Aber nun will ich euch nicht länger auf die Folter spannen und erzählen, worum es geht. Um Torten. Haha, das habt ihr euch sicher gedacht. Und da ich so unheimlich gerne Torten esse, wie ihr sicher längst alle wisst, habe ich nicht lange gezögert und ja gesagt, als es darum ging, dieses Crowdfunding-Projekt auf meinem Blog vorzustellen. Ich kriege dafür kein Geld, ich mach es einfach so aus Freude.

Es geht um einen kleinen Torten-Laden, den die Schauspielerin Ramona Dempsey in Berlin im Herbst eröffnen will. Und ohne Moos nix los, deshalb sucht sie viele Leute, die sie dabei finanziell unterstützen. Wer nicht weiß, was Crowdfunding ist, kann das hier bei Wikipedia nachlesen. Ramona kennen sicher viele von GSZS, wo sie lange die Nele gespielt hat und ich hoffe, man sieht sie dort bald wieder, ich bin nämlich ein großer GZSZ-Fan. Zwar nicht seit der ersten Stunde, aber doch schon seit knapp 20 Jahren gucke ich die Serie. 

Nun zu dem Konzept von Tortenzirkus. Es ist Deutschlands erstes DIY-Tortenatelier. Man kann dort nach dem Baukasten-Prinzip Torten selber backen und gestalten. Eine tolle Idee für so Torten-Liebhaber wie mich. Zwar kann man Torten auch zu Hause backen, aber dort wird einem noch mit Rat & Tat zur Seite gestanden und besonders schön stell ich mir das in einer kleinen Runde mit Freundinnen vor, wie ich es schon bei Tigertörtchen gemacht habe. Das war auch ein klasse Abend.

Ich hoffe, ich kann euch dann im Herbst von der Tortenzirkus-Eröffnung berichten!

Und was wäre ein Blog-Beitrag über Torten ohne Torten? Genau, langweilig. Deshalb zeige ich euch zwei wunderschöne und sehr ausgefallene Barbie-Torten, die meine Freundin Jessica (für die Katzenliebhaber unter euch: Sie und ihr Mann betreiben das tolle Katzenforum MiezMiez) gebacken hat. Sind die nicht grandios? Solche habe ich noch nie gesehen. Sind sicher gut zum Verstecken zum Geburtstag von kleinen Prinzessinen - oder auch großen. ;-)

Kommentare:

  1. Torten liebe ich auch. Mein letzter Versuch, selbst eine zu fabrizieren, endete allerdings mit einem ziemlichen Trümmerhaufen. Meine Mutter war eine grandiose Tortenbäckerin. Leider habe ich ihr Talent nicht geerbt :-( Aber ich habe eine tolle Nachbarin, die mir manchmal eine Torte backt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So eine nette Nachbarin hätte ich auch gerne. ;-) Meine Mama hat früher auch unheimlich viel gebacken, da gab es eigentlich jeden Sonntag selbst gebackenen Kuchen.

      Löschen
  2. Wow. Die Torten sehen wirklich klasse aus. Vor allem die blaue. Ich will sofort ein Stück. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde davon auch gerne naschen. ;-)

      Löschen
  3. Hallo Moppi! Möchte dir liebe Grüße da lassen <3 :)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...