Montag, 16. April 2012

Glitzerlack und wie ich ihn wieder abbekomme

Ich liebe Glitzerlack und ich hasse Glitzerlack. *grins*

Er ist wunderschön anzuschauen und peppt jeden Lack auf, aber man kriegt ihn immer so schwer runter, Finger abhacken würde einfacher & schneller gehen. *aua* :-D
Meinen 1. Glitzerlack OPI Mad as a hatter  habe ich aus lauter Verzweiflung wieder verkauft, nachdem ich ihn um Mitternacht kurz vor dem Schlafen gehen noch SCHNELL ablackieren wollte. Im Endeffekt saß ich dann 1 Std. oder länger weinend im Bad und rubbelte mir die Finger wund. :-(

Nie nie nie wieder wollte ich mir sowas antun und bin dann doch immer wieder dem schönen Glitzer erlegen. Mittlerweile wende ich die Alufolien-Technik an, die bestimmt nicht so gut für die Nägel ist, aber so 3-4 im Monat schadet es nicht ganz so doll.

 Die Maniküre braucht etwas Zeit und Geduld, aber das Warten lohnt sich. 
Nach dem RdL Rillenfüller (oder auch jedem anderen Basecoat) habe ich eine Schicht
schwarzen P2 Lack aufgetragen, der deckt richtig gut, ich bin begeistert und dann eine
Schicht Essence Blue Addicted. Dann 1 Schicht Schnelltrockner Topcoat Essie Good to go,
ca. 10min trocknen lassen und dann nochmals den blauen Glitzerlack lackieren, um eine schöne dreidimensionale Tiefe zu erreichen und zum Abschluss noch einmal den Topcaot.
Das ganze habe ich mir nicht selber ausgedacht, aber gut nachgemacht! :-D 
 Selphie von Selphies Corner hat die Maniküre Blauer Sternenhimmel genannt!
Schaut mal bei ihr vorbei, sie hat den Blue Addicted auch lackiert und plant eine grüne Variante!
 Die Maniküre ist hier schon 3 Tage alt und etwas rausgewachsen.
 Zum Ablackieren Wattepads durchschneiden, etwas Nagellackentferner auftragen,
um den Finger wickeln und dann mit Alufolie festknüddeln.
Man sieht zwar aus wie Edward mit den Scherenhänden oder wie mein Freund meinte,
es sieht aus wie Hähnchenschenkelmanschetten, aber es funktioniert wirklich gut.
Einfach 10min oder länger einweichen lassen, Zeit müsst ihr einfach ausprobieren,
jeder Glitzerlack ist ja auch unterschiedlich hartnäckig und dann kann man mit sanftem Druck
die Alufolie mit samt dem 1/2 Wattenpad abziehen und die Nägel sind lackfrei. Danach empfiehlt
sich eine milde Handwäsche und eine schöne dicke Handcreme für Finger und Nägel. 

Kommentare:

  1. Ich hab das ein paar Mal gemacht, aber das trocknet die Nägel und Nagelhaut so übelst aus, dass ich das nicht mehr mache. Ich kann auch das Gefühl nicht ab und wie es heiß unter der Folie wird... Ich halte einfach einen getränkten Pad für einige Sekunden auf den Nagel gedrückt und dann geht das auch ohne Folie und Einwirkzeit... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine super Idee! Ich habe immer etwas Nagellackentferner in ein Schälchen gegeben und meine Fingerspitzen da reingehalten. Da konnte ich den Lack auch immer mit einem Wisch entfernen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Mach es auch immer so ,klappt sehr gut :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. sieht zwar nicht sexy aus, aber der nagellack geht mit der methode sehr gut wieder runter. ich mache das auch immer so.

    AntwortenLöschen
  5. so mache ich das auch meistens, bei den hartnäckigen fällen :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe seit Monaten keinen Glitterlack getragen, weil mich das Ablackieren so genervt hat. Vielleicht sollte ich das mit der Alumethode auch mal probieren. Danke!

    LG
    Meilu

    AntwortenLöschen
  7. Oh, ich glaube, ich brauche diesen Blue Addicted. Der ist doch noch aktuell, oder? Sieht jedenfalls echt toll aus!

    AntwortenLöschen
  8. das sieht richtig cool aus. erinnert mich an nen sternenhimmel :). & die technik funktioniert,mache ich auch immer so. lg<3

    AntwortenLöschen
  9. Sieht richtig gut aus und den Tip, werde ich mal ausprobieren. :D

    AntwortenLöschen
  10. Habe von dieser Methode noch nie etwas gehört. Danke für den Tipp !
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  11. Wow, dass sieht ja richtig toll aus!
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...