Dienstag, 18. Oktober 2016

[Parfum] Chanel No. 5 L'Eau

 Parfum Chanel No. 5 L'Eau 35ml EdT 69€ abzgl. 20% Rabatt bei Parfümerie Krüger
Überall gab es Werbung für dieses Parfum und ob man wollte oder nicht, man kam nicht daran vorbei. Aber ich wollte und wie ich wollte. Das klassische Chanel No. 5 umgibt ja nicht nur ein Hauch von Luxus, sondern auch den Mythos, dass Marilyn Monroe im Bett nichts weiter trug außer Chanel No. 5...! Aber ich mochte den Duft nicht an mir, ich bin ja auch nicht Marilyn. 

2008 gab es Chanel No. 5 Eau Premiére, auch eine leichtere Variante des Original-No. 5, aber dieser Duft ist leider an mir vorbei gegangen, aber er wird noch produziert. Kennt ihn jemand von euch?

Dieses Jahr im Herbst erschien dann Chanel No. 5 L'Eau. Ich war sehr gespannt auf den Duft und habe mich sofort verliebt.  Es ist selten, dass ich ein Parfum spontan kaufe, bei diesem fiel es mir sehr leicht, es passte alles. Der Duft ist blumig und auch etwas frisch, mit diesem Hauch von klassischen Düften. Die Haltbarkeit ist sehr gut, wenn nach einiger Zeit aber nur Haut-nah. Man schwebt nicht in einer Duftwolke und das ist das wunderbare an dieser abgeschwächten Variante des No. 5, der mir einfach zu heftig ist. Die Ähnlichkeit zum No. 5 ist aber vorhanden.

Duftpyramide

Kopfnote Zitrone, Mandarine, Orange
Herznote Mairose, Jasmin, Ylang-Ylang
Basisnote Vetiver, Zeder, Moschus

Es gibt ja Düfte oft in mehreren Qualitäten, am bekanntesten sind Parfum (EdP) und Eau de Toilette (EdT). Gerne hört man auf die Frage, was denn der Unterschied sei, nur die Antwort "EdT ist leichter als EdP." Dem ist nicht (immer) so. EdT und EdP unterscheiden sich auch ganz stark in den Duftstoffen und riechen manchmal völlig anders, besonders merke ich es bei dem Duft Chanel Coco Mademoiselle, das ich euch demnächst auch noch vorstelle. Deshalb beim Kauf unbedingt darauf achten, denn ihr testet meistens ein EdP und weil euch das vielleicht zu stark oder auch zu teuer ist, nehmt ihr dann ein EdT und seid zu Hause verwundert, warum es ganz anders duftet als in der Parfumerie.

Chanel No. 5 ist ein normaler Ganz-Jahres-Duft, also jetzt nichts typisches für den Herbst. Da habe ich noch gar nicht geguckt, was es da so alles neues gibt. Was habt ihr euch als letztes für ein Parfum gekauft? Extra für die kalte Jahreszeit oder einfach eins, was immer geht?


Kommentare:

  1. Ich liebe sowohl diesen Duft als auch das Eau Premiere sehr ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das wußte ich nicht Moppi, Danke für den Tipp! Es ist mir nämlich tatsächlich schon passiert, dass ich daheim dann irgendwie enttäuscht war. Gut zu wissen das der Duft da manchmal unterschiedlich sein kann :)

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab den Duft noch nicht geschnuppert bin aber doch seeeehr neugierig nachdem ich Deine Beschreibung gelesen habe. Nach der ist das nämlich was für mich. Ich hab gerade die neuen Bench Düfte getestet und die mag ich auch sehr.

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
  4. Wusste gar nicht, dass es inzw. auch eine leichtere Variante vom Chanel No.5 gibt (das ich im Übrigen auch nicht wirklich mag). Muss ich demnächst wohl mal probeschnuppern :)

    Ich hab mir in der Glamour Shopping Week das EdP vom Burberry Brit gegönnt und bin davon recht angetan. Dass EdT und EdP geruchstechnisch teilweise divergieren, ist mir auch schon aufgefallen (es gab von meinem Neuzugang z.B. nur den EdT-Sprüher). Beim Parfümkauf ist es für mich aber ohnehin nicht gerade einfach, etwas Passendes zu finden, da mir die meisten Düfte zu schwer/ süß/ blumig sind. Ich mag eher die frischeren Richtungen :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich hatte es auf einer Probe. Fand es nicht schlecht. Aber ich steh entweder auf schwer oder auf frisch. Blumig (wie ich es definiere) ist nicht wirklich meins.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...