Montag, 11. April 2016

[Ü30 Blogger & Friends] Jede Frau braucht eine Tasche

Mein bunter Taschenhaufen - wie man sieht, es sind alle Größen und Formen vorhanden.

Eine? Hunderte. *lach* Nein, so viele nun wirklich nicht, aber ein paar sollten es schon sein, wenn man es abwechslungsreich mag und gerne die Tasche perfekt zum Outfit abstimmt. Meine Taschensammlung ist zwar recht groß, aber wächst sehr langsam. Juni 2012 habe ich euch schon  meine Taschensammlung gezeigt, seitdem sind nur ein paar dazu gekommen. Die alten trage ich aber immer noch sehr gerne. Eine Tasche fehlt auf dem Bild, sie steht in einem extra Fach, da sie sehr empfindlich ist, das Fell fällt langsam aus und ich weiß nicht, was man dagegen tun könnte. Aber an und an trage ich noch meine Mango Tasche im Leo-Look.

Manchmal denke ich, es wäre doch geil, wenn man anstatt vieler preiswerter Taschen nur eine echt teure hätte, aus richtig gutem Leder und hochwertiger Verarbeitung und die halt immer trägt zu jedem Outfit. Aber mir würden dann die Kombinationsmöglichkeiten fehlen und außerdem könnte ich doch nicht mit einer Kelly Bag schnell mal mit dem Fahrrad zum LIDL um die Ecke fahren. Ok, eine Kelly Bag wäre nun nicht auch mein Traum - ich muss ehrlich gestehen, so eine richtige Traumtasche, die ich anschwärme, habe ich auch gar nicht. Ich mag die LV-Taschen, weil ich die Muster klasse finde und die Taschen sportlich wie auch elegant getragen werden können. Ein bisschen schlägt mein Herz auch für Chloé-Taschen, ich glaube, das wäre die eheste Marke, von der ich mir eine Tasche kaufen würde.

So mal eben 1.000€ für eine Tasche auszugeben oder mehr, würde ich nie über´s Herz bringen, in dieser Welt lebe ich nicht, obwohl ich diese Taschen aber auch sehr sehr hübsch finde, nicht alle, aber doch schon einige. Und in Gedanken kombiniere ich sie auch mit meinen Sachen, wenn ich mal eine schöne in einer Zeitschrift sehe. 

Ich habe nichts dagegen, wenn Frauen sich diesen Luxus gönnen (können) und gucke auch gerne, aber ich sehe auch, wie hart sehr viele für ihr Geld arbeiten müssen und stehe dem Preis-Leistungs-Verhältnis von Designer-Taschen skeptisch gegenüber.


Tipps zum Taschenkauf

Es gibt riesige Taschen und winzige Taschen. Es gibt große vollschlanke Frauen mit niedlichen Mini-Rucksäcken und kleine zarte Frauen mit riesigen Taschen in Schrankkoffer-Größe, beide Varianten sehen unter Umständen nicht gut aus und so ist es wichtig, beim Taschenkauf etwas auf das Verhältnis zur Körpergröße zu achten. Hier sieht man, was ich meine: Mango Tasche 2011.

Besonders wichtig halte ich auch das Gewicht der Tasche, ich habe mal eine kaum getragen, weil sie einfach leer schon zu schwer war und sobald noch meine Sachen und die 1,5l Wasserflasche drin waren, konnte man sie kaum tragen.

Außerdem müsst ihr euch vorher Gedanken machen, was ihr immer so mitnehmen möchtet. Manche Frauen haben nur eine Geldbörse und ihr Handy in der Handtasche, andere (wie ich) schleppen ihr ganzes Leben mit rum. Manchmal habe ich direkt im Laden den Inhalt meiner Tasche in die Tasche gestopft, die ich zu Kaufen beabsichtigte. :-)) Guckt mal, was ich so alles mitschleppe: Silberne Tasche 2012.

Oft kauft man Taschen, weil man sie einfach spontan schön findet. Finde ich völlig ok, geht mir auch oft so. Aber manchmal sucht man speziell eine Tasche zu bestimmten Anlässen oder wie ich letztens, eine Tasche für den Alltag - die Suche ist echt schwer und ich kann mich immer lange nicht entscheiden, aber die neue Tasche von Fritzi aus Preussen war Liebe auf den ersten Blick. Also immer überlegen, zu welchen Outfits soll sie am besten immer passen.

Farbe oder schwarz? Ich habe auch eine schwarze Tasche, sie passt halt meistens immer, aber ich mag schwarze Taschen eigentlich nur, wenn ich auch schwarz im Outfit trage, ansonsten bevorzuge ich Farbe oder Beige, Gold oder Silber (Gabor).

Am besten passen natürlich einfarbige Taschen oder sie haben ein kleines gleichmäßiges Muster, was optisch wie einfarbig wirkt. Solche Taschen kann man am besten kombinieren. Wer natürlich sehr begabt im Mustermix ist, braucht sich darüber keine Gedanken zu machen. ;-)

Große bunte Blumen oder andere Motive passen super zu Sommer-Outfits, da wirken helle Taschen am schönsten. Ich hab auch immer Angst bei sehr hellem Leder, das es schnell schmutzig wirkt, aber davon sollte man sich nicht abhalten lassen, schöne helle Taschen zu tragen.

Kastige Taschen (Camera Bags) sind absolut modern, ich finde sie schon fast klassisch. Troddeln und Fransen spielen immer noch eine Rolle und die kleine Tasche unten links im Patchwork-Stil ist original aus den 80er Jahren, ich habe sie an einem Marktstand am Bahnhof Berlin-Friedrichshain gekauft, wo heute das Ring-Center ist (für die Berliner unter euch).

Taschentrends

Fransen sind ja schon eine Weile modern und ich finde das auch immer noch schön, habe aber noch keine Tasche mit langen Fransen gefunden, die mir wirklich zusagt bzw. die vom Preis nicht zu teuer ist. Aber ich werde mit Sicherheit noch irgendwann eine finden.

Meine Mama liebt weiße Taschen, sie hat auch immer eine in Reserve, falls plötzlich mal eine kaputt geht. ;-) Weiße Taschen sind jetzt wieder absoluter Trend. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich weiß für mich mag, passen würde es schon, ich trag ja oft weiße Oberteile. Ich halte jedenfalls die Augen auf und schau einfach mal.

Der Patchwork-Stil an sich ist interessant, hatten wir ja schon in den 80er Jahren bei Handtaschen und auf den Märkten an den vietnamesischen Ständen hält sich diese Mode hartnäckig und ich bin erstaunt, dass genau solche Modelle wieder en vogue sind.

Den Beuteltaschen-Trend dagegen mag ich immer noch, habe einen hellgrauen Lederbeutel von Liebeskind, den ich jeden Frühling und Sommer immer wieder gerne und oft trage.

Kommen wir nun zu den Satteltaschen, die ich sehr mag. Früher waren sie gar nicht mein Fall, erinnerten sie mich doch ein wenig an den Pferdesport und an Fahrradtaschen, aber jetzt liebe ich sie , denn sie sind echt formschön mittlerweile und so eine werde ich mir auf alle Fälle kaufen, am liebsten eine cognacfarbene, so eine schwebt mir vor: klick.

Camera Bag, das ist der offizielle Name für kleine kastige Umhängetaschen. Früher hat man Brottasche dazu gesagt, die man zum Kindergarten mitgenommen hat. Solche habe ich schon immer besessen, die sind praktisch, wenn man wirklich bloss eine Geldbörse und Autoschlüssel mitnehmen möchte zum schnellen Einkauf um die Ecke.

Elegante Rucksäcke werden auch immer beliebter und ich mache diesen Trend gerne mit. Im Winter bin ich viel mit meinem dunkelblauen Rucksack shoppen gegangen und für den Sommer schwebt mir ein Rucksack in einer hellen Farbe vor.

Für mich schon immer eine große Liebe - Metallic Effekt Leder!!! Meine ersten Gold-Schuhe (Gabor) habe ich 2008 gekauft und seitdem liebe ich alles, was metallisch glänzt. Seit letztem Jahr wieder Trend und dieses Jahr besonders, man sieht es überall metallisch schimmern, Silber ist besonders angesagt.

Ich habe mir dieses Frühjahr 2 Taschen von der gleichen Marke und aus dem gleichen Material ausgesucht, denn ich war so verliebt in diesen goldenen Schimmer und diesen leichten robustem Material in Lederoptik, dass ich mich nicht entscheiden konnte. Nun habe ich eine kleine Umhängetasche, die ihr schon in mehreren Outfits gesehen habt, man kann sie so klein tragen oder den Umhängegurt an den äußeren Ringen festmachen und schon hat man eine doppelt so große Tasche. Die große Umhängetasche kann man prima auf der Schulter tragen oder eben einfach in der Hand, sie hat einen schöne breiten Träger, der nicht zu lang und nicht zu kurz ist für beide Tragevarianten. Diese Tasche ist meine neue Tasche für den Alltag. Vorher hatte ich eine altsilberne Tasche von Picard und davor eine silberne mit Schlangenprägung, wie ihr seht, der Metallic-Look passt immer und ich werde ihm auch weiterhin treu bleiben bis in alle Ewigkeit. ;-)
Welche Taschen braucht man denn nun wirklich als Frau? Eine? Ich würde sagen, im Normalfall wären 3 ausreichend. Eine mittelgroße (also im Verhältnis zum Körper und was man täglich unbedingt mitführt) für den täglichen Gebrauch in einer neutralen Farbe, die einfach zu allen Outfits passt, bei mir wäre das aktuell meine Fritzi aus Preussen in metallisch glänzenden dunkelbeigem Kunstleder.

Eine klassische mittelgroße Schwarze für offizielle Anlasse und leider auch für Beerdigungen würde ich unbedingt jeder Frau empfehlen.

Dann eine Kleine, etwas feinere, die man trägt, wenn man in´s Theater oder ganz schick essen geht. Man kann sie natürlich auch so zum Spazieren gehen tragen. Zu elegant würde ich nicht nehmen, denn dann benutzt man sie nur einmal und dann vielleicht nie wieder. Ich persönlich würde auch nie eine Clutch kaufen, dafür fehlen mir einfach die Gelegenheiten, sie zu tragen und davon abgesehen, mag ich solche Taschen irgendwie nicht so gerne.

Wenn man viel Laufen möchte und auch gerne die Hände frei hat, dann ist ein Rucksack der perfekte Begleiter. Es gibt mittlerweile wieder so viele schöne Modelle, die schick und elegant aussehen, die also nicht entferntesten an einen Wanderrucksack erinnern.

Was habt ihr für Taschen? Viele, wenige? Guckt ihr, was der neueste
Trend ist? Kauft ihr sinnvoll oder lieber verrücktere Modelle?


Kommentare:

  1. Guten Morgen Moppi, einen wirklich umfangreichen Post hast Du geschrieben. es bleibt kaum eine Frage offen :)
    Ich bin bei Taschen ein totaler Herzmensch. Wenn ich eine Minitasche möchte kaufe ich die
    einfach. Ich glaube mit Vernunft lässt sich das nicht erklären.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar kauft man auch ohne Verstand, sonst hätte ich nicht so viele Taschen. ;-)

      Löschen
  2. Ich schaue das ich nur wenig unnützes in meiner Tasche habe . Ein kleines Kulturbeutelchen mit Frauenkram hält Ordnung . So das ich in 2 Minuten meine Tasche wechseln kann . Am liebsten habe ich es wenn Schuhe & Tasche zusammen passen .Ich bin von daher , da auch nicht so sehr am Trend interessiert . Und eine kleine weiße mit (Taxifahrer-)Fransen habe ich letztens durch Zufall erstanden ;)

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Taxifahrer-Fransen? Haha, das habe ich ja noch nie gehört. ;-) So ein kleines Beutelchen habe ich mittlerweile auch, da kann man schnell die Taschen wechseln.

      Löschen
  3. Eine große Auswahl an Taschen hast du .. und die Taschen von Fritzi finde ich klasse! Ich habe 4 Lieblingstaschen, drei davon Markentaschen, eine davon eine sehr gelungene "Hommage" (keine Fälschung, denn es steht, wie bei fast allen meiner Taschen, keine Marke drauf). Ich besitze sogar eine Prada-Tasche, ein absolut schönes Stück - Vintage! Ersteigert und mit großem Glück bekommen. Ich brauche ewig, um mich für eine neue Tasche zu entscheiden, meine beste Freundin kann ein Lied davon singen! Für den Kauf meiner letzten Tasche habe ich drei Wochen gebraucht, dafür bin ich jetzt damit auch absolut glücklich. Jetzt habe ich eine helle Tasche (ich werde sie für Insta fotografieren), eine cognacfarbene, eine schwarze und eine braune Tasche. Dazu noch ein paar Schrankleichen und zwei Taschen für den Abend.
    Beim Preis bin ich absolut deiner Meinung! Es gibt eine ganz klare Schmerzgrenze... und 1000 Euro für eine Tasche geht bei mir schon deshalb nicht, weil ich leider mit meinen Sachen nicht so gut umgehe, wie es eine solches Modell vielleicht verdient.... wenn ich also jemals eine solche Tasche besitzen sollte, dann ist sie sicher auf dem Flohmarkt oder bei Ebay geschossen.. lach.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cool, eine Prada-Vintage-Tasche ist natürlich der Hammer. Ich gehe auch gerne in Second Hand Läden, aber sowas ist mir noch nicht untergekommen.

      Ich gehe immer sehr sorgfältig mit allen Sachen um, deshalb habe ich wahrscheinlich auch so viel, weil alles noch gut aussieht. Die ältestes Tasche ist aus den 80ern und ansonsten sind ein paar Taschen auch schon so 6 Jahre alt.

      Löschen
  4. Huiuiui... viele viele Taschen hast du da! Und mir gefallen die auch noch alle *lach* Den Gedanken mit der "einen" statt "vielen" hatte ich auch schon, aber irgendwie.. könnte ich mich da wohl nicht einigen.

    Ich persönlich bin nicht sooo das Taschenmädchen. Habe zwar einige, aber ich denke es geht... gibt schlimmeres (wie Schuhe :D ).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir sind es neben den Taschen auch noch Schuhe und Nagellacke und Lippenstifte und Klamotten..... oh je. *grins*

      Löschen
  5. Du hast ja eine ganz beachtliche Sammlung. Da ist für jeden Anlass etwas dabei. Ich finde Rucksäcke eigentlich auch ganz schön, habe aber immer Angst, dass mir etwas daraus geklaut wird. Daher hänge ich meine Tasche in der Stadt gern quer über die Schulter und eng am Körper. Eine Clutch habe ich mir selbst genäht. Die kommt zur zu besonderen Anlässen zum Einsatz.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mir im Baumarkt einen kleinen Karabiner-Haken gekauft, womit ich die Reißverschlüsse sichere, damit mir keiner was aus dem Rucksack klauen kann.

      Löschen
  6. Hallo Moppi,
    mit dem Größenverhältnis hast Du recht. Als große Frau würde ich mich mit einer Clutch nicht wohl fühlen. Meine Taschen sind groß und gut zum wühlen. Ich brauche keine Tasche mit Fächern, da krame ich länger, als wenn ich mich durchwühlen kann, weil ich immer vergesse, in welchen Fach, welcher Gegenstand ist :-)
    Rücksäcke kann ich überhaupt nicht leiden, aber ich hätte schon gerne eine LV, natürlich Orginal, dafür aber sparen ? Ach neee....tausend andere Sachen möchte ich lieber haben. So wichtig ist der Wunsch dann doch nicht.
    Fritzi aus Preussen hat tolle Taschen, da hole ich mir auch noch eine !
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Hi Moppi,

    ich glaube, mit Deiner Einschätzung (3) hast Du ziemlich recht. Wenn ich überlege, wie viele Taschen ich besitze (vielleicht 20?) und wieviele von denen ich aber regelmäßig trage, dann kommt 3 schon ganz gut hin. Toller Beitrag!

    Glg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  8. Also früher habe ich lieber viele Taschen und viele unterschiedliche Modelle gehabt und habe auf Qualität kaum Wert gelegt. Heute gebe ich ein paar hundert Euro für eine Tasche aus, kaufe nur klassische Modelle in klassischen Farben und meist auch im Business-Look, so dass ich sie für die Arbeit verwenden kann und ein Tablet oder kleiner Laptop hineinpasst. Aktuell verwende ich ein Modell von Aigner und eine Tasche von Marc O'Polo.

    AntwortenLöschen
  9. Eine tolle Auswahl von Taschen die du uns hier zeigst. Besonders gut gefällt mir die Tasche, Fritzi aus Preußen, schon sehr lange will ich mir eine Tasche von dieser Marke kaufen, aber bisher habe ich es noch immer nicht gemacht, bist du mit der Qualität und Verarbeitung zufrieden?
    Ganz liebe Grüße
    Alnis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor einigen Jahren hatte ich schon mal eine Fritzi aus Preußen Tasche, aber die war schon an sich sehr schwer, Verarbeitung aber super. Die beiden, die ich jetzt habe, sind viel leichter und Top-Verarbeitung und die Preise sind auch echt klasse. Die große Tasche hat 80€ und die Kleine 45€ gekostet.

      Löschen
  10. Taschen kann man nie genug haben!!!
    Ich habe eigentlich nicht so viele, hab auch wenn immer nur ein und die selbe dabei, meine Celine Trio Bag Look a like <3

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  11. Wow das nenne ich wirklich mal eine großartige Taschensammlung - da bin ich noch sehr weit davon entfernt so eine stattliche Kollektion aufzubauen :) Wirklich cool!
    liebe Grüße,
    Petra

    http://www.homeofhappy.at

    AntwortenLöschen
  12. Danke für deinen ausführlichen Beitrag! Ich habe auch viele Taschen zur Auswahl, außer einem Rucksack habe ich fast alle Modelle! Ich kaufe sinnvoll, weniger verrückt!
    Liebe Grüße und eine schöne Woche!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  13. Einen ganz schönen Taschenhaufen hast du da, wirklich nicht schlecht! Die Idee mit dem Karabiner-Haken für Reißverschlüsse finde ich prima, gerade bei Rücksäcken.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  14. Klasse Beitrag. Ich besitze 18 Handtaschen inkl. Abendtaschen. Die gehen von Echtfell über Pailletten bis zu Rot, Grün über viel Braun bis hin zu Schwarz. Fransen und Patchwork mag ich gar nicht, Brottaschen nur an anderen und die zum Körper passende Größe ist mir sehr wichtig. In meinem Fall ist das "mittelgroß".
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  15. Kastig mag ich inzwischen sehr gern und mein Geschmack hat sich mit den Jahren gewandelt. Sehr sogar. Aber ich guck nicht so aktiv nach Taschen, es sei denn, es fällt mir eine vor die Füße wie ich im heutigen Post beschrieben habe ;-) Du hast aber eine beeindruckende Auswahl liebe Moppi. Die Qual der Wahl oder hast du das Gefühl, du greifst immer irgend wo rein und es ist richtig??? Liebe Grüße Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich musste noch nie überlegen, welche Tasche ich denn nun nehmen soll. Meistens entscheidet die Hauptfarbe oder Effektfarbe eines Looks, für welche Tasche ich mich entscheide oder ich habe mal Lust auf eine der Taschen, dann bau ich das Outfit darauf auf. Am häufigsten trage ich aber natürlich die Fritzi-Alltags-Tasche, deshalb muss so eine Tasche auch immer gut zu (fast) allen Outfits passen.

      Löschen
  16. Klasse, da hast du aber wirklich reichlich Auswahl. Und ja. Es gibt einfach zu viele freilaufende Modelle...... ich dachte ja immer, die wären zum Jagen da??? Nicht. Doch. Schon. Oder.

    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  17. :-) Hallo, liebe Moppi!
    Da hast Du aber wirklich einen sehr ausführlichen Taschen-Post geschrieben. Toll!
    Ich habe früher eher "mal eben" eine Tasche gekauft. Heute überlege ich sehr genau, ob ich die Tasche wirklich brauche oder haben will. Das kann sich über Nacht ändern ;-)
    Schönen Abend und liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  18. Ich habe nicht einmal annähernd so viele Taschen wie du :-) Marken sind mir weniger wichtig, aber sie müssen sich gut anfühlen und vorzugsweise weich sein. Daher habe ich inzwischen fast alle Taschen, die nicht aus Leder sind, aussortiert. Eine richtig knatschrote Tasche fehlt mir im Moment noch zu meinem Glück :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  19. Ich weiß gar nicht ob frau sagen kann wie viele Tasche sie braucht. Irgendwann habe ich mal gesagt wenn ich hochwertige Taschen habe, reichen mir diese. Leider finde ich immer mal wieder schöne preiswerte, die ich dann nicht liegen lassen kann.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  20. Tolle Auswahl liebe Moppi! Finde auch das alle super schön zu deinem Stil und deiner Garderobe passen :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Moppi, ich wollte nie eine Kelly. Dann radelte am Ludwigkirchplatz eine Frau (etwas älter als ich) auf einem Herrenrad an mir vorbei. Die Kelly am Ledergurt (die Stoffgurte sind sportlicher, aber bequemer) über der Schulter. Deine Meinung teile ich, ich brauche auch für jeden Anlass eine bestimmte Tasche und kann mit Taschenbergen sehr gut umgehen! LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  22. Oha, da spricht aber sehr viel Taschenliebe aus Dir! :)
    Für mich ist der Funke zu Taschen immer noch nicht übergesprungen - ich finde dieses Umpacken von einer in die andere so unglaublich anstrengend ... - also lieber nicht. Aber wer weiß, wer weiß ...
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
  23. Ich bin viele Jahre mit einer Handtasche ausgekommen, die war entweder schwarz oder braun. Heute habe ich (geschätzt) 15. davon trage ich manche wirklich selten. Große Marken brauche ich nicht, aber hochwertiges, langlebiges Leder schätze ich. Es ärgert mich sehr, wenn sich meine "Traumtasche" reklamieren muss, weil sie sich auflöst. Ist mir schon passiert und seitdem schenke ich dem Material noch mehr Aufmerksamkeit.
    Gegen den LV Trend bin ich immun, mir gefällt weder das Design noch das Muster. Chloe könnte mich begeistern- aber 1000€? Dafür fahre ich lieber in Urlaub.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  24. Beeindruckend :D Da kann meine Sammlung nicht mithalten und so schön bunt wie deine ist sie auch nicht, aber ich bin tatsächlich auch nicht die größte Anhängerin. Auch wenn ich natürlich auch eine (oder auch mehrere) Taschen brauche. Aber ich bin da halt eher Gewohnheitstier... Deine Tipps zum Taschenkauf find ich super... Wenn bald doch mal wieder eine neue bei mir einziehen muss, werd ich mich sicher daran erinnern ...!! Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  25. Die Fritzi von Preußen Tasche vom letzten Foto wäre genau mein Beuteschema. Allein schon die Farbe und das Material, das sanfte schimmern wäre mir zum Kaufverhängnis geworden, kann ich gut verstehen das du schwach wurdest!
    viele liebe Grüße Yvonne
    http://by-yvonne-mania.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  26. Wow ein kunterbuntes Sammelsurium hast du da. Bestimmt für jede Gelegenheit das passende dabei und mir gefällt besonders diese mit dem goldenen Schimmer. Sowas hab ich glaub noch nie gesehen.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  27. Aaaah wunderschöne Sammlung! Und auch so tolle Farben! Mir persönlich gefallen deine süßen Kastentaschen total! Die kleine hellblaue würde ich mir sofort durch den Bildschirm mopsen! *g*

    liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...