Mittwoch, 3. Dezember 2014

Meine Tipps für die perfekten Winterstiefel

Lange, also wirklich sehr sehr lange, habe ich nach den perfekten Winterstiefeln gesucht. Voriges Jahr hatte ich keine gefunden, aber dieses Jahr dann endlich. Ich trage Winterstiefel immer viele Jahre, deshalb ist es auch ok, wenn ich für sehr gute Qualität auch etwas mehr Geld ausgebe. Letzte Woche habe ich dann endlich diese schönen klassischen Langschaftstiefel gefunden. Eigentlich hatte ich mich ja in UGGs verliebt, ihr wisst schon, diese plüschigen Mondschuhe, *grins* aber da ich so vernünftig bin, mussten es winterfeste Schuhe, die ich auch bei Schneematsch anziehen kann, sein. Deshalb auch unbedingt auf eine dicke robuste Sohle achten. Und das sind sie also. Gabor Stiefel aus Glattleder, innen warm gefüttert, auch das Fußbett. Preis 200€. Gekauft bei Görtz.
Worauf habe ich speziell geachtet? Erstens natürlich auf die Passform und auf ein bequemes Fußbett, wo man noch ausreichend Platz hat, damit die Füße sich etwas bewegen können, denn man friert bei engen Schuhen schneller. Ich habe mir auch flache Stiefel ausgesucht, obwohl ich welche mit hohem Absatz optisch natürlich viel schöner finde, aber bei Schnee und Glatteis sind diese dann leider nicht so optimal. Ganz wichtig auch, dass die Stiefel gefüttert sind. Dadurch wirken sie im ganzen etwas größer, aber nichts geht über warme Füße. Es gibt auch dünnes Textilfutter, aber das wärmt nur bei Herbststürmen oder wenn man nur schnell zur Arbeit geht. Das Futter ist Lammfell und es wärmt wirklich sehr gut.
Ganz wichtig ist auch ein langer Reißverschluss von oben bis komplett unten, so kann man die Schuhe wesentlich leichter an- und ausziehen. Ich versteh gar nicht, warum Schuhhersteller solche Schuhe anbieten, wo nur in der Mitte der Reißverschluss ist und oben muss man dann reinschlüpfen, was für eine Qual. Ich finde es auch optisch egal, ob der Reißverschluss nun ganz oder nur halb da ist. Die Gabor Schuhe haben einen Weitschaft und an der Seite ist noch ein Gummiband eingenäht, so dass die Schuhe wirklich gut an der Wade anliegen oder sich noch etwas dehnen. 
Ganz wichtig ist auch die Pflege. Ansonsten bin ich ja auch nicht so der Schuhputzteufel, aber grade bei Winterschuhen sollte man sich doch etwas Mühe geben. Ich hab mich für Glattleder entschieden, da es sich einfacher pflegt als Rauleder (obwohl ich Nubuk u.ä. sehr mag). Stiefel sollte man mehrmals imprägnieren, ich denke, je nach Wetterlage und nach Bedarf. Mit dem Imprägnierspray sprüht man die Schuhe in einem Abstand von ca. 20cm ein und lässt die Stiefel dann trocknen, fertig. Der Special Wax pflegt und macht das Leder schön geschmeidig, dass auch noch zwischendurch zum Putzen benutzen, wird auch einfach nur aufgesprüht, geht also wirklich schnell. 
Die Schuhe in Aktion. :-))

Habt ihr schon Winterstiefel gekauft? Eine Verkäuferin meinte,
sie kriegen jetzt bald Sandaletten rein. Hahaha. ;-)


P.S. Und denkt auch noch an mein Blogger-Adventskalender-Gewinnspiel,
es gibt noch bis heute Nacht eine Sleek Palette zu gewinnen. :-)

Kommentare:

  1. Deine Tipps könnten glatt auch von mir sein ;-)
    Kann ich alles so unterschreiben! Ergänzend würde ich noch hinzufügen, dass man beim imprägnieren mit dem Spray möglichst auf den Balkon geht oder in den Garten, weil dieses fein zerstäubte Spray wirklich ein Giftangriff auf die Lungen ist. Nach Möglichkeit sollte man das Zeug nicht einatmen, ich halte tatsächlich beim imprägnieren immer die Luft an...
    Liebe Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt, ich sprühe auch immer auf dem Balkon. :-)

      Löschen
  2. Hallo liebe Moppi,

    kann deine Ratschläge auch wirklich nur bestätigen, allerdings bin ich auch sehr für das Sprühen vor der Tür ;) Die Stiefel sind echt der Hammer, ich habe so ähnliche, bin voll der Stiefel Fan . Liebste Grüße Marci

    AntwortenLöschen
  3. die sind echt toll! ich hab ja auch ständig kalte füße, es wäre der hammer, wenn die halten, was sie versprechen.
    lg sonja

    AntwortenLöschen
  4. Das wären genau die Stiefel, die ich mir auch aussuchen würde! Praktisch und wärmend. Leider kann ich sie auf der Götz-Seite nicht finden. Es gibt zwar Weitschaftstiefel, aber scheinbar alle mit Textilfutter.
    Hast du bitte zufällig einen Link zu deinen Stiefeln?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elvira, es gibt sie noch bei Heine, hier die Artikel-Nr.: 68314984

      Löschen
  5. Da hast dir wirklich etwas Gutes getan, indem du dir diese Stiefel gekauft hast. Die werden dir noch lange Freude bereiten. Für Lederschuhe benutze ich ein spezielles Lederfett, das ich mir vor langer Zeit auf dem Fischmarkt in Eckernförde an einem Stand gekauft habe. Das ist Gold wert, obwohl es schon ziemlich in die Jahre gekommen ist. Das natürliche Fett wirkt imprägnierend. Gleichzeitig glänzt das Leder.

    LG Sabine

    www.blingblingover50.de

    AntwortenLöschen
  6. Cool. Gefütterte hab ich von Gabor auch. Ähnliche wie Du von Paul Green, nur mit Leder innen. Und seit dem frühen Herbst nochmal hohe schwarze von Gabor.
    Wenn es wirklich schneit und kalt ist, ziehe ich wirklich nahtlose Goretex Schnürer an mit ca. 8cm dicker Sohle. Da is mir das dann wirklich wurscht, wies aussieht. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde es erstaunlich wie schmal die Stiefel aussehen, dafür dass sie so gut gefüttert sind.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...