Montag, 25. August 2014

[Geschenk-Tipp] Fotobücher online erstellen

Meine Eltern lieben Fotoalben und ich bin damit aufgewachsen und kenne es gar nicht anders, auch mal sein Essen bei besonderen Anlässen zu fotografieren. *lach* Das ist also nicht nur eine neuzeitliche Blogger-Erscheinung. Seit dem digitalen Zeitalter gucken sich meine Eltern ihre neuen Fotos über den Fernseher an, aber ihre Urlaubsbilder möchten sie immer gerne als Fotobücher haben und da sie keinen Computer haben, gestalte ich sie immer für sie. Mittlerweile haben sie schon  20 Bücher und am Samstag habe ich meinem Papa 3 weitere zu seinem Geburtstag geschenkt. 
Die Fotobuch-Software ist von CEWE und auch wenn es immer je Anbieter die gleiche Software ist, muss man sich zuerst überlegen, wo man bestellen möchte, ich habe mich für den Müller Fotoservice entschieden, vielen Dank für die nette Zusammenarbeit, und direkt auf der Hompage die Software herunterladen. Die Druckqualität kann je nach Anbieter variieren, mit Müller bin ich sehr zufrieden.
Ich nutze sehr oft "Vorschlag erstellen", weil ich damit recht zufrieden bin und
man immer, in jedem Schritt, sich auch noch problemlos individuell entscheiden kann. 
Nachdem man die Fotos ausgewählt hat (ich lege immer einen kompletten Bild-Ordner an und brauche diesen dann nur auswählen und muss so nicht jedes Bild einzeln exportieren), werden diese dann in die Vorlage eingefügt Man kann hier noch kontrollieren, ob die Bilder eine gute Qualität haben (grünes Häckchen) und unten wird ein Vorschlag angezeigt, wie viele Bilder pro Seite gedruckt werden und wie viele Seiten man nehmen soll. Ignoriert auch einfach den Preis, der rechts angezeigt wird, man bekommt sonst nur einen Schreck. ;-)
Ich entscheide mich immer um und verteile mehr Bilder auf einer Seite, wenn ich Fotobuch "Groß" auswähle. Standard sind 26 Seiten und je weitere 4 Doppelseiten bezahlt man zusätzlich. Man kann an dem Regler einstellen, wie viele Seiten oder wie viele Bilder man je Seite möchte. Empfehlenswert sind eigentlich so 4-5 Bilder je Seite bei Format "Groß". Meine Eltern sind aber auch mit etwas kleineren Bildern einverstanden, deshalb sind es hier bei diesem Heft 5,7 Bilder je Einzel-Seite.
Nun kann man sich für die Hintergründe und Anordnung der Fotos entscheiden, diese kann man aber immer noch später extra je Seite ändern. Ich wähle hier locker verteilte Bilder mit weißem Hintergrund.
Nun zum entscheidenden Schritt, die Wahl des Einbandes, denn das ist auch eine Preisfrage. Ich entscheide mich eigentlich immer für die Heft-Variante, damit habe ich bisher große Fotobücher mit bis zu 50 Seiten erstellt und die Qualität ist sehr gut. Bei besonderen Anlässen wie einer Hochzeit würde ich vielleicht dann doch Hardcover wählen, wirkt dann noch edler.
So sieht der erstellte Vorschlag vom Fotobuch-Assistenten aus. Jetzt kann
man die Bilder selber noch verschieben, austauschen oder die Größe ändern. 
Auch den Hintergrund kann man verändern, dazu einfach links auf Hintergründe klicken und auswählen. Seht ihr die kleinen Symbole, die wie ein Fotobuch aussehen? Dort könnt ihr wählen, ob ihr beide Seiten oder nur rechts oder links mit einer bestimmten Farbe möchtet. Außerdem könnt ihr noch Schrift und kleine Clip-Art-Bildchen hinzufügen.
Wenn dann alles zu eurer Zufriedenheit fertig ist, ich brauche immer so ca. 1 bis 1,5 Stunden für alles, dann ab damit in den Warenkorb. Aber immer "Sichern" auswählen, falls etwas bei der Datenübertragung und/oder am Computer was passiert. 
Erst werden die Fotos vorbereitet und dann hochgeladen, dauert je nach Anzahl der Bilder und Internet-Verbingung unterschiedlich lange. Ich habe bloss eine 2000er Leitung und brauche für ca. 200 Bilder knapp eine ¾ Stunde. Also man sollte für Fotobuch erstellen und hochladen unbedingt 2 Stunden einplanen. Das Feld für Gutscheincodes erscheint dann auch gut sichtbar, nicht so versteckt, wie man es von manchen Onlineshops kennt. Was ich auch noch sehr gut finde, dass nicht die ganze Adresse auf der Abholtüte aufgedruckt ist, denn es ist ja für jeden einfach, sich die Bilder anzuschauen und wenn dort das schöne Haus, das große Auto oder ähnlich verlockendes zu sehen ist, hätte ein eventueller Dieb gleich die Adresse dazu. :-( 
 So sieht das Fotobuch von hinten und von vorne aus,
das Cover und die Schrift kann man selbst gestalten.
Hier ein paar Eindrücke, wie die Bücher dann fertig aussehen. Meine Eltern mögen es so bunt, ich richte mich da natürlich nach ihrem Geschmack. Selber würde ich dezentere Farben nehmen. Besondere Bilder kann man z.B. auch extra groß abbilden lassen. Bei sehr vielen Fotos mag ich den Foto-Assistent wirklich sehr, denn er erleichtert einem unheimlich die Arbeit und sortiert die Bilder automatisch nach Datum und Motiv. Funktioniert wirklich. Bei den ganz kleinen Fotobüchern, wo man nur so 20-30 Bilder hat, gestalte ich sie komplett selbst, brauche aber auch dafür 1 Stunde. ;-)

Wenn man sich für den Newsletter anmeldet, gibt es einen 5€ Gutschein für alle Fotobuch-Formate außer Mini und Klein. Es gibt 9 verschiedene Formate von Mini bis XXL Panorama. Das Fotobuch "Groß" ist Din A4 ca. 21 x 28cm.

Habt ihr selber auch schon Fotobücher erstellt?
Ich finde es immer eine schöne Geschenk-Idee
und bisher haben sich auch alle darüber gefreut. 

Kommentare:

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...