Mittwoch, 9. Januar 2013

Fototipps gesucht!

Im Make up Store habe ich mir ein Augen Make up in schönen lila Tönen schminken
lassen. Leider sieht man es kaum auf den Bildern, die Farben waren auch etwas dunkler.
Schade, dass ich das nie so schön fotografiert bekomme, ich muss mir da echt mal was
einfallen lassen. Ich bin immer so neidisch auf die tollen Augen-Bilder auf anderen Blogs,
wo man die Farben wunderbar sieht und alles scharf ist.
Welches Equipment habt ihr zum Fotografieren? 

Kommentare:

  1. Der beste Tipp ist Tageslicht und nicht mit Blitz fotografieren, dann sieht das gleich ganz anders aus ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird doch so früh dunkel...! ;-)
      Aber auch bei Tageslicht werden die Bilder nicht so, wie ich es gerne hätte.

      Löschen
  2. Seit Weihnachten kann richtig stolz auf meine Fotoecke sein:
    Fotohintergrund (weißer und schwarzer Vorhang), Stativ mit Spiegelreflexkamera, zwei Studioblitze mit Softboxen.

    Davor hatte ich eine sehr gute Digitalkamera und Baustrahler mit weißen Regenschirmen davor, das war auch super :)

    Liebe Grüße!
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst Du mir mal schreiben oder einen Link schicken, welche Studioblitze Du hast?

      Löschen
  3. ich habe da auch immer probleme mit! ich hab eine nikon coolpix, aber nicht das neuste modell, sondern 1 oder 2 davor, weil das nicht mehr so teuer war.

    viele bloggerinnen machen ihre fotos mit richtigen spiegelreflex oder wenigstens halbspiegelreflex-kameras, da ist es kein wunder, wenn die fotos richtig gut werden.

    ich halte mir die kamera für AMUs immer mit beiden händen grade vors gesicht, sodass ich ein foto im querformat mache und knips einfach so lange, bis ein scharfes dabei ist.

    außerdem bearbeite ich meine bilder mit photoscape, da kannst du sie nachträglich auch ein wenig schärfen.
    besser kann ichs aber leider auch nicht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja u.a. auch eine Spiegelreflex, kann eigentlich auch gut fotografieren, aber mich selbst und originalgetreue Farben eben nicht.

      Löschen
  4. du benutzt einen blitz oder?
    das verfälscht oft die farben, bzw 'blitzt' diese eben weg :)
    ich mache meine augen fotos unter der lampe im bad. sieht zwar vermutlich reichlich dämlich aus wenn ich mich da verrenke, dafür bekomme ich aber denk ich ganz vernünftige fotos :)
    leider reicht mein budget auch nur zu einer digital kamera unter 100 €. hier mal ein beispiel wie es dann bei mir aussieht
    http://imageshack.us/a/img203/6228/doppellinersleek2.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein super Foto. Leider haben wir im Bad so eine ätzende Funzel, da kann man gleich mit Kerze ein Foto machen. :-(

      Löschen
    2. Ich hab es auch schon mit einer Tageslichtlampe versucht, ist für Produktbilder ok, aber für mich reicht es nicht.

      Löschen
  5. Licht ist wirklich das wichtigste, ich fotografiere zwar auch meist ohne aber meine Farben sehen doch ganz realistisch aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Licht, da sagste das richtige. ;-)

      Löschen
  6. Gutes Licht ist essentiell. Entweder echtes Tageslicht (wirklich ans Fenster stellen) ode rmit Tageslichtlampen. Wenn es morgens noch dunkel ist, muss ich mich auf meine Lampe im Bad verlassen, die hat auch recht kaltes und tageslichtähnliches Licht, da geht das eigentlich auch ganz gut.

    Wenn du Details vom AMU machen willst, stell unbedingt auf Makro (die Tulpe). Geh aber nicht ganz an das Gesicht ran, sondern nimm gern ein größeres Stück Gesicht auf. Zurechtschneiden kann man dann ja immer noch ;)

    AntwortenLöschen
  7. Haha, wenn du wüsstest was ich für gute Bilder mache..Weil Tageslicht echt am Besten ist, um Sachen Farbecht darzustellen (zumindest wenn man wie ich nur eine normale Digicam hat), hänge ich immer mit Spiegel in der einen Hand und Cam in der anderen halb ausm Fenster raus. :-D Falls du einen Balkon hast oder Terasse, dann versuch mal im Tageslicht zu knipsen. ansonsten bearbeite ich immer noch ein klein wenig mit GIMP nach, z.B. durch Weissabgleich oder hell/dunkel und Kontrast verändern. Aber nur soviel, dass es optimal für meine Verhältnisse aussieht und nicht zu bearbeitet ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, fall bloss nicht raus! *lach*

      Löschen
  8. Das funzt bei mir leider auch nie. Was
    1. daran liegt, dass ich nich weiß, in welchem Winkel, mit welchem Abstand ich das aufnehmen soll und
    2. meine kleine Popelkamerade die Belichtungszeit ohne Blitz nicht raufsetzen kann, dass ich beim Blitzen also immer die Augen zu oder aufgerissen habe...
    :-( Wirkt nicht wirklich natürlich.
    LG

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe mir für ca 12 Euro eine fotolampe mit 5400K gekauft und mir vor einigen Monaten ne bridgekamera zugelegt. Funktioniert Super. Im manuellen Modus kann man echt viel einstellen.
    Ich würd an deiner Stelle ein wenig mit der kamereinstellung spielen. ISO Werte rauf oder runter drehen, das hab ich z.b mit meiner handykamera vor meiner Bridge gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ganzen manuellen Sachen kann ich eigentlich sehr gut, ich mache auch recht ordentliche Fotos von anderen und auch Architektur, Natur usw., kenne mich also mit ISO, Belichtungszeit, Gradationskurve u.ä. Sachen recht gut aus. Mir gelingt es nur nicht, mich mit der schweren Canon 30D selber zu fotografieren, deshalb macht mein Mann die meistens Fotos entweder damit oder mit einer Digicam und wir müssen auf die Automatik vertrauen.

      Löschen
    2. Dann besorg dir ein Stativ. Für ca. 70€ gibt es schon recht gute. Hab mir ein gebrauchtes im DSLR-Forum für 30€ gekauft. So kannst du alles selbst einstellen. Mein Mann kann auch nicht fotografieren.

      Löschen
    3. Hab ein tolles von Manfrotto, hat 200 Euro gekostet und ist echt toll, da es total stabil, aber trotzdem sehr leicht ist. Brauche ich besonders, wenn ich wegen Nachtaufnahmen durch die Stadt laufe.
      Bin halt nicht auf die Idee gekommen, es auch für Selbstportraits zu nutzen. ;-)

      Löschen
  10. Vielen Dank schon mal für eure Tipps, ich hab mich jetzt für Studiolampen oder Blitze entschieden, muss ich mal gucken, was finanziell drin ist.
    Eine kleine Softbox für einen ext. Blitz auf der Spiegelreflex hab ich ja, aber mein Blitz ist nicht stark genug, die Softbox schluckt zu viel Licht, im Sommer als Aufhellblitz ist es ok, im dunklen leider nicht.

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin auch immer etwas neidisch, wenn ich die schönen Bilder auf anderen Blogs sehe. Liegt größtenteils aber auch wirklich an der Kamera. Eine Freundin von mir hat Eine und ich habe den Unterschied direkt gemerkt. Versuch es mit einer Tageslichtlampe, dann grade in die Kamera schauen einmal Augen zu und Augen auf :) Diese Tipps wurden mir gesagt und mit Denen klappt es dann auch besser :)

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe gar nichts. Früher schoss ich die Bilder mit einer normalen kleinen Powershot von Sony und Heute mit einer Spiegelreflex, finde aber nicht dass da nun ein großer Unterschied ist.
    Ich stell mich immer mit dem Rücken zum Licht (Lampe an der Decke usw.), stelle auf Portrait und halte es so weit weg wie möglich. Ich mache aber auch oft, von 5 geposteten Bildern, gut 30 Bilder zum auswählen. Ich bin ganz zufrieden mit der Qualität meiner Bilder, ich pendel da aber auch keine Perfektion an :D. Bin froh wenn ich mal nen Post fertig habe.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...