Dienstag, 28. August 2012

[dies & das] Was manchmal alles so nicht klappt...

Eigentlich wollte ich euch letzten Mittwoch eine neue Maniküre mit Pünktchen zeigen, da mir die einfach so gut gefallen hat. Zuerst habe ich die Nägel dunkellila lackiert und dann ersucht, orange und pinke Tupfen aufzutragen. Es scheiterte schon am preiswerten lila Lack von Basic (?), der streifig wurde, aber ich dachte, naja, die Pünktchen werden das schon irgendwie überdecken. Tja, da hat nichts gedeckt, die orangen und pinken Pünktchen waren so durchsichtig, dass das einfach nur furchtbar aussah. Schade, also alles schenll wieder ablackiert. :-( Dabei sollte die Mani doch so schön zum Kleid passen.
Am Donnerstag wollte ich dann Fake Lashes von Red Cherry tragen, aber der doofe Kleber "Waterproof LashGrip Eyelash Adhesive" hat einfach nicht gehalten und nach 5 Versuchen und einem rot-gerubbelten Auge habe ich es dann aufgegeben. :-( Nun muss ich doch den Duo-Kleber kaufen! ;-)
Gab´s halt ein normales Make up - mit meinem Lieblingslidschatten MAC Golden Gaze.
Freitag hätte euch dann ein Post über mein Outfit erwartet, aber wir hatten es so eilig, dass es vorher mit dem Fotografieren nicht geklappt hat und danach war ich einfach zu beschwippst! *lach* Deshalb kann ich euch erstmal nur ein Bild aus der Gaststätte zeigen, wo wir den Geburtstag von meinem Vater gefeiert haben! Das Kleid habe ich euch aber schon mal während der Regenbogenwoche vorgestellt. ;-)
Ging bei euch auch mal was richtig schief, wo es besonders wichtig war, dass alles klappt?
Bei mir waren es ja zum Glück nur Kleinigkeiten, die dem Spaß keinen Abbruch taten!


Kommentare:

  1. Ja bei meiner Hochzeit 1997. Ich hab das nicht vergessen obwohl es schon lange zurückliegt. Und zwar hatte ich vorher schon ein Bild von meinem gewünschten Brautstrauss fürs Standesamt ausgesucht und im Blumenladen gezeigt und besprochen.
    Es hätte mir gleich komisch vorkommen müssen,denn die Floristin meinte,der Strauss sei ungewöhnlich fürs Standesamt. Es war ein sog, wasserfallstrauss. Damals war unsicher ob wir noch kirchlich heiraten deshalb wollte ich viele,große Blumen bei allem.
    Und ob ich das WIRKLICH so wolle??? Ich sagte ja,bestellte vor und habs auch gleich bezahlt. Auch die Blumenanstecknadel für den Bräutigam.
    Da der Florist 15 km entfernt war und meine Trauzeugin in dem Ort wohnte,liess ich mir alles am Tag der HOchzeit von ihr mitbringen/abholen.
    Der Schock war groß als sie ankam!!
    Der Bräutigamanstecker fehlte,der Strauss war winzig und nicht ansatzweise wie betellt. Ich rief sofort dort an und fragte was das solle. Antwort: Ja wenn Sie nicht zufrieden sind kommen Sie vorbei und wir machens neu. Ja Danke,gleich ist Standesamt,das schaffen wir nicht mehr! -Na gut nach der Hochzeit bekommen Sie dann einen Preisnachlass .....
    Waaahhh!! Das hat mir echt den Tag verdorben.
    Ganze 10 DM haben sie mir dann im Nachhinein erlassen,und auch nur weil ich in dem Laden Rabatz gemacht hab,der Bräutigamanstecker,der gefehlt hat,hat ja mehr gekostet!!
    Kopfschüttel. Ich habs dann jedem erzählt den ich kenne und das war nicht grad Werbung für die.Aber das konnte meinen Tag auch nicht retten. Ich hab dann an der kirchlichen Hochzeit alle Blumen so gehabt wie gewünscht,ein anderer Florist hat mir das sehr toll gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, das ist ja mal richtig ärgerlich. :-(
      Ich hoffe, eure Ehe ist trotzdem glücklich trotz winzigem Brautstrauß!

      Löschen
  2. Danke aber nein,wurde 2007 geschieden aber das lag nciht an den Blumen:-)

    AntwortenLöschen
  3. Hihihi, ich kenne sowas nur zu gut! Dann bereitet man was vor, oder hat was tolles vor und dann wills einfach nicht mit den falschen Wimpern klappen oder man hat dann so ein Stress, dass man dann einfach keine Fotos mehr machen kann oder das Licht ist pfutsch =/
    Die kleinen Hürden des Bloggens eben :D

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...