Donnerstag, 12. Juli 2012

Eröffnung 11.07.2012 Primark in Berlin Steglitz

Gestern war es endlich so weit, nach langem, sehr sehr langem Warten wurde endlich einer der beiden für Berlin geplanten Primark-Stores in Steglitz eröffnet. Wie erwartet, war es voll, sehr voll.
Um 11 Uhr war die Eröffnung, wir waren ca. 13 Uhr da und es haben immer noch sehr viele Leute angestanden. Es waren Gitter aufgestellt und die Sicherheitsleute hatten alles gut im Griff, es war an sich eine nette Stimmung, habe schon anderes erlebt.
 Man musste Geduld haben, aber die Aussicht auf ein tolles Shopping-Erlebnis
ließ viele geduldig warten.

Da es diesmal so viele Bilder sind, bitte auf "Weitere Informationen" klicken!

Obwohl die Verkäuferinnen ständig hinterher waren, Sachen aufzusammeln,
zu sortieren und wieder ordentlich zusammenzulegen, lag doch alles durcheinander.
 Basic-Shirts in bunten Farben, die Qualiät finde ich jetzt nicht überragend.
 Wir haben auch viele Einkaufstaschen gesehen, die die Leute einfach stehengelassen haben.
Aber auch die Verkäuferinnen sammeln alle Klamotten, die irgendwo rumliegen auf, packen die in diese Tüten und sortieren sie in mühevoller Kleinarbeit. Ich muss ehrlich sagen, die Primark-Mitarbeiterinnen haben echt geschuftet und waren trotzdem immer sehr nett, wenn man sie etwas gefragt hat.
Hinten stehen sie an den Kassen an, die Schlangen gingen quer durch den Laden.
 Ok, das Shirt fand ich dann doch ganz süß! 
 Es waren überwiegend junge Leute und "Junggebliebene" dort, die sich um die modischen sachen rissen.
 Diese Röcke fand ich ganz nett, aber die Allgemeinheit wohl nicht so, dort in dieser Ecke war immer leer und es hing alles ordentlich an seinem Platz. :-D
 Mir ist aufgefallen, dass es viele Sachen gab, die den gleichen Schnitt hatten, aber eben in mehreren Farben, wie diese Taschen auch, die es in allen möglichen Varianten gab. Taschen kosteten so um die 11-15 Euro, wenn ich mich recht erinnere. Einige waren wirklich sehr schön, bin auch fast schwach geworden, aber sie haben sich alle nicht so gut angefasst. Ich habe zwar auch Taschen, die nicht aus Leder sind, aber die fühlen sich besser an. 
 Ich in meinem Shopping-Outfit! :-D
 Chaos pur, alles wurde irgendwohin gehangen und hingeschmissen...
... wenn man es nicht mehr wollte oder es nicht passte.
 Blick von der Rolltreppe.
 In der 1.Etage gab es u.a. Herren-Sachen und Schnick-Schnack für die Wohnung!
 Das Design von vielen Deko-Artikeln fand ich sehr schön, da werd ich bei Gelegenheit noch mal in Ruhe schauen. 
 Die Schuhe sahen gut aus, aber sehr plastik, so gar nicht mein Fall. 
 Stellenweise waren die Regale schon leergeräumt, aber es wurde ständig aufgefüllt. Wenn man etwas in seiner Größe oder in einer bestimmten Farbe nicht gefunden hat, musste man einfahc nur warten und etwas später nochmal schauen, da war dann wieder alles da.
 Schuhe waren auch sehr beliebt. Ich habe aber keine anprobiert.
 Gucken, Laufen & Ausschau halten. ;-)
 Ein "heimlicher" Blick aus dem Fenster im Primark - ja, die Leute stehen immer noch an. :-D
 Es hingen von den Artikeln immer gleich gefühlte 1.000 Stück zusammen.
 Da die Umkleidekabinen auch sehr voll waren, wurde sich auch schon mal vor den Spiegeln direkt im Store umgezogen und auch kurze Verschnaufpausen eingelegt. 
 Diese riesigen Einkaufstaschen fand ich toll, sowas sollten sie im H&M auch mal einführen,
dann muss man nicht alles qualvoll über dem Arm tragen.
 Ein Berg Wäsche! *lach*
 Eine von diesen Ketten ist jetzt meine! Eine goldfarbene Kette mit einem Vogelkäfig-Anhänger mit einem Vögelchen drin, fand ich putzig und für 3 Euro durfte das Teil mit. Es sieht aber auch aus wie 3 Euro und der ganze Schmuck wirkte im großen und ganzen etwas ramscig, obwohl ein paar Teile sehr hübsch aussahen wie ein schöner dunkelsilberfarbener Ring mit schwarzen Glitzersteinen, den sich meine Freundin gekauft hat!
 Die Umkleidekabinen waren sehr groß & geräumig. Es war auch alles sehr gut durchorganisiert. Eine Seite rein, dann in die Kabinen und andere Seite wieder raus. Man durfte nur 8 Kleidungsstücke mit in die Kabine nehmen und Begleitpersonen ohne Sachen durften auch nicht mit rein. Man bekam eine Anprobe-Karte, die vorher in einen kleinen Wandcomputer gesteckt wurden, wo dann die Anzahl der Kleidung verbucht wurde. Schmuck musste man abgeben, genauso Sachen, die man schon anprobiert hatte oder wenn man mehr als 8 hatte.
 Ich fand es nur etwas dunkel in dem Gang, keine Ahnung, warum das so sein sollte.
Das Kassensystem war super aufgebaut, wenn ich mich nicht irre, gab es 28 Kassen.
Man hat in einer Schlange angestanden und wenn man an der Reihe war, blinkte der Bildschirm auf und man musste einfach nur zu der angezeigten Kassennummer gehen.
Geht ihr gerne zu Primark?

Mein Fall ist es nicht, obwohl es 2-3 Sachen gab, die ich nett fand. Ich hatte auch irgendwie erwartet, dass die Sachen noch billiger/preiswerter sind, wenn ich öfter mal auf Blog´s diverse Bilder mit prall gefüllten Primark-Tüten gesehen habe. Wir waren danach noch in anderen Geschäften, dort gab es z.B. auch moderne Schuhe für 9 Euro.

Wer von euch war auch zur Eröffnung in Berlin?
Was reizt einen am Primark?

Kommentare:

  1. ich war einmal an einem wochentag im primark in frankfurt. es war echt voll, aber die schnäppchen sind schon unschlagbar, ich hab dort viel gefunden. auch das system mit den kassen, den taschen, der umkleiden usw finde ich gut. für mich ist es einfach ein amerikanisches shoppingwunder.

    AntwortenLöschen
  2. oh man, so viele schicke bunte shirts für verwachsene und so tolle lilane ballerinas und und und ... ahhhh ... ich muss dahin.
    danke für den einblick.

    AntwortenLöschen
  3. Bilder und Bericht sind toll - ich kann den Hype um die Kette nachvollziehen. Ich werde jedoch mit Primark nicht richtig warm. Die Filiale meines Vetrauens ist immer rappelvoll, und die Sachen, die ich mir mal von Primark gekauft hatte, waren nach dem ersten Waschgang zu kurz. Schade.

    AntwortenLöschen
  4. Also ich bin ja schon Primarkfan - wobei ich fast immer im Mutterhaus in Dublin einkaufe weil ich auch totaler Irlandfan bin :).

    Ich schnüffele immer gern und freue mich, dass man wenn man genau schaut das ein oder andere gute Schnäppchen machen kann ;)

    LG aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
  5. Wenn ich meine Eltern besuche ,gehe ich ins Nordwestzentrum und dort in den Primark. Ich kaufe dort gerne Kinderklamotten. Schmuck ist zwar schön aber schlechte Qualität. Schuhe sind auch nicht gut.Da zahl ich lieber mehr und kauf woanders. Manche Erwachsenen sachen sind gut,aber ich hab mir angewöhnt,sehr darauf zu schauen. Zum Beispiel nach den Nähten innen,oder og Knöpfe gut angenäht sind,solche sachen. Viele Sachen stinken auch ganz fies und das geht beim Waschen nicht immer raus,das kauf ich auch nicht.

    AntwortenLöschen
  6. ne, Primark ist nicht so mein fall , aber zu zara planen wir schon seit einem jahr zu gehen! Bleibt es für immer unser Traum????? "lach"

    Lg Natascha

    AntwortenLöschen
  7. Super cooler Bericht! Und die vielen Bilder sind total klasse um sich einen Eindruck zu machen.
    Ich fand Primark immer sehr interessant wegen den niedrigen Preisen, aber da ich keinen in der Nähe habe, hab ich auch noch nie etwas gekauft. In der Uni haben wir letztens gelesen warum die Preise so niedrig sind bei Primark und Konsorten und seit dem ist mir die Lust daran leider gänzlich vergangen... Aber selbst wenn müsste ich wie gesagt erstmal 1,5 Stunden fahren bis zum nächsten Store ^^

    AntwortenLöschen
  8. Du hast es überlebt :D
    Sieht aber echt schlimm aus mit den ganzen Menschen :p Wäre nicht meins gewesen... Gar nicht :p
    Aber einige Sachen sehen ganz gut aus. Ich müßte in der Woche mal zu unserem in Essen, am WE ist das ja Mord und Totschlag.
    Richtig angesehen habe ich mir die Sachen bisher nämlich nicht wirklich *hust*

    AntwortenLöschen
  9. Das hab ich mir nicht antun wollen! Ich warte mit meinem ersten Primark-Besuch bis nach den Sommerferien und gehe dann mitten in der Woche gleich vormittags...! :D

    AntwortenLöschen
  10. Ich war gestern um 18.30 Uhr auch da und habe knapp 200 Euro dort gelassen *ups* ;)
    Übrigens: Ab 17 Uhr ein Blick auf meinen Blog und du erfährst dein Thema für den Staffellauf! ;)

    AntwortenLöschen
  11. ich war noch nie bei Primark, weil es hier weit und breit keinen gitbt. Denke schon, dass ich da ein paar hübsche Sachen finden würde.
    Aber ich verstehe nicht, warum man unbedingt mit 1000 anderen Leuten zur Eröffnung stürmen muss...mich nerven viele Menschen beim einkaufen immer tierisch!

    Die Preise die ich auf deinen Fotos sehen konnte, fand ich auch überraschend hoh...Ich glaube man muss die richtigen Schnäppchen erst mal finden ;)

    AntwortenLöschen
  12. OMG, da möchte ich nicht Verkäuferin sein. Ich freu mich schon auf September, wenn ich nach Berlin komme :)

    AntwortenLöschen
  13. also Primark ist auch nicht so mein Fall, das ist eher für junge Leute. Uiihh, wat bin ich altmodisch...
    Steglitz, da habe ich mal gewohnt, als mein Sohn noch klein war. Die Schlossstr. war in den 80 igern meine Shoppingmeile.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Das kommt mir alles so bekannt vor! Ich war zwar nie bei einer Primark Eröffnung dabei (zum Glück nicht :)), aber als ich vor kurzem zum ersten Mal dort war, hatte ich so einen Lachkrampf. :D Ich hatte mit schönen Sachen zu günstigen Preisen gerechnet, da es irgendwie auch so gehypt wird. Aber die Legginsabteilung war z.B. einfach nicht schön! Genauso schlimm fand ich auch die Taschen. Viele sehen ja vielleicht noch irgendwie schön aus, aber dieser Geruch war unerträglich und mir war danach ehrlich übel von. Ich weiß jetzt auf jeden Fall, dass die Kleidung dort nicht nach meinem Geschmack ist, aber in der Home Ecke gibt es auch so manches, was ich doch sehr schön finde.
    LG, Bea

    AntwortenLöschen
  15. ich war auch da und fand echt, dass es sich gelohnt hat.^^

    AntwortenLöschen
  16. In Karlsruhe macht ja auch bald einer auf und ich bin schon gespannt wie es da dann zugehen wird ;-)

    AntwortenLöschen
  17. Ich find's furchtbar wie bei vielen Primarkkundinnen der Verstand aussetzt und wie respektlos sie sich dort verhalten. Der Laden ist doch kein Schlachtfeld!

    Schade finde ich es auch, dass dieses Verhalten beim Management geduldet wird und die Leidtragenden sind die Verkäufer :/

    AntwortenLöschen
  18. Ui, das war bestimmt ein einschneidendes Erlebnis :)
    Ich selbst habe (bisher) kein einziges Teil von Primark. Irgendwie fehlt mir da aber auch nix und ich bin auch überhaupt nicht traurig, dass es in Leipzig keinen solchen Laden gibt. Alleine schon die vielen (einfach hingepfefferten) Beutel finde ich schrecklich :(

    AntwortenLöschen
  19. Wow, how cute bags on your photos!
    I dream about shopping in Primark, maybe on winter sales;)

    AntwortenLöschen
  20. Im H&M gibt es doch auch Einkaufstaschen. :)
    Ich wünschte wir hätten hier auch einen Primark.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...