Dienstag, 12. Juli 2011

Martha´s Back up

Dezember 2010
Lohnen sich Back up´s wirklich als Reserve oder gibt es genug Kosmetik, so dass man einen geliebten Lippenstift leicht durch einen anderen ersetzen kann?

Ich bin immer davon ausgegangen, dass ich nie, nie, nie einen 2. gleichen Lippenstift o.ä. kaufen werde.
Und, was ist passiert? Als damals im Dezember 2010 der MAC Martha Lippenstift aus der MAC Marcel Wanders LE bei mir ankam, hatte ich sofort Verlustängste. *lach* Und habe sofort nochmal einen 2. bestellt. ;-)

Jahrelang *grins* suchte ich einen nudefarbenen Lippenstift, der aber noch genug Farbe hat, um meine Lippen nicht tot aussehen zu lassen. Außerdem sollte er nicht diesen weißlichen Schleier haben, den man oft auf den Lippen sieht, wenn nudefarbener Lippenstift aufgetragen wurde.
Obwohl der Marcel Wanders Lippenstift Martha ein Frost-Finish hat, ist er total cremig und trocknet die Lippen überhaupt nicht aus, ein super angenehmes Tragegefühl - ansonsten bin ich kein großer Fan von Frost-Lippies.

Bilder der ganzen MAC Marcel Wanders LE findet ihr bei Temptalia.

Mein Fazit im nachhinein:

Eigentlich lohnt sich ein Back up nicht wirklich; ein Lippenstift, wenn man noch mind. 10 andere regelmäßig benutzt, wird wahrscheinlich erst nach 2 Jahren leer sein.
Jedoch hätte ich meinen Martha wahrscheinlich nie so oft getragen, wenn ich nicht wüsste, dass in meinem Nachttischchen noch ein 2.Martha schlummert. ;-)

Ich hoffe, der Lippenstift kippt nicht um, aber bisher habe ich sowas nur von Glossen gehört.

Habt ihr Back up´s oder vertraut ihr auf die ganzen Editionen aller Marken, dass da doch immer wieder ähnliche Farben und Konsistenzen angeboten werden?

MAC Marcel Wanders Martha

links neu / rechts benutzt über 7 Monata

links neu / rechts benutzt, man sieht, dass noch nicht viel fehlt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...